Kriminalfilme

 1934
Krimi, Kurzfilm 
film.at poster

- LOS NR. 13013 (D 1934), 25 Minuten. Darsteller: Ernst Dumke, Reinhold Bernt, Dorothea Thieß, Bernhard Goetzke, Hans Zesch-Ballot, u.a.

Während eines Einbruchs in seine Wohnung ist der Sonderling Johannsen gestorben. Zwar schoss der Einbrecher auf ihn, verfehlte aber sein Ziel. Die Ermittlungen der Todesursache ergeben zweifelsfrei, dass das Opfer an einem Herzschlag erlegen ist. Der mysteriöse Einbrecher bleibt spurlos verschwunden. Rätselhaft ist ebenfalls, was er geraubt hat. Peters Freund Larsen verhält sich neuerdings sehr merkwürdig. Obwohl sein Los den Hauptgewinn erzielt hat, löst er es nicht ein. Ist er womöglich in das Verbrechen verwickelt? (ud)

- DIE UNTERSCHLAGUNG (D 1937), 18 Minuten. Darsteller: Robert Dorsay, Eva Tinschmann, Carla Rust, Mary Parker, u.a.

Lotte ist von ihrer Chefin fristlos gefeuert und obendrein der Kundenunterschlagung angeklagt worden. Aus ihrer Sicht gehört vielmehr die frühere Arbeitgeberin eingesperrt: In deren Agentur für Heiratsvermittlung herrschten kriminelle Zustände ...

- ALKOHOL UND STEUERRAD (D 1937), 15 Minuten. Darsteller: Fritz Genschow, Ingeborg von Kusserow, Ruth Störmer

Ein völlig betrunkener Autofahrer wird beschuldigt, einen Radfahrer überfahren zu haben. Obwohl sämtliche Indizien gegen ihn sprechen, beteuert der Angeklagte vehement seine Unschuld. Dem Kommissar steht eine kaum lösbarer Fall bevor.

- FERNGESPRÄCH MIT HAMBURG (D 1937), 17 Minuten. Darsteller: Peter Elsholtz, Elga Brink, Otto Sauter-Sarto, Hansi Arnstaedt, u.a.

In einem Hotelzimmer ist Schmuck geklaut worden. Kurz darauf verhaftet die Polizei den Kaufmann Meyer trotz eines wasserdichten Alibis. Er wohnte im Nebenzimmer und telefonierte in der Tatzeit lautstark. Das kann der Kellner Franz bestätigen, der zweifelsfrei Meyers Stimme hinter dessen verschlossener Zimmertür hörte. Es scheint, als ob der Polizei der wahre Täter entwischt ist.

- PENSION ELISE NOTTEBOHM (D 1937), 16 Minuten. Darsteller: Eva Tinschmann, Elga Brink, Anton Poitner, Ernst Waldow, u.a.

Die Polizei muss einen komplizierten Raubfall lösen. Der Pensionswirtin Elise Nottebohm sind während ihrer Abwesenheit 1000 Mark aus dem Safe gestohlen worden. Dieser Betrag gehörte einem Gast, der damit die fälligen Löhne der Mitarbeiter seiner Firma auszahlen wollte. Dringend verdächtig ist ein kurz vor der Tat in der Pension überraschend eingetroffener, seltsamer Gast.

(Filmarchiv Austria)

Details

Phil Jutzi

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken