Kurt Gerrons Karussell

Tschechien, D, NL, 1999

Dokumentation

Dokumentation über den Berliner Entertainer Kurt Gerron, der 1944 in Auschwitz ermordet wurde.

Min.70

Der große Berliner Entertainer Kurt Gerron: Regisseur beliebter UFA-Komödien und Schauspieler in über 70 Filmen. Nach Jahren in der Emigration wird er 1943 deportiert. In Theresienstadt gründet er sein Kabarett "Karussell", in dem er auch die Stationen seines Exils verarbeiten kann. Im Herbst 1944 wird Gerron nach Auschwitz deportiert. In den Interpretationen moderner Sänger/innen leben die erfolgreichen Evergreens des "Karussells" wieder auf. Kurt Gerrons Karussell wurde international mehrfach preisgekrönt, wurde in Deutschland einstimmig als besonders wertvoll bezeichnet und u. a. auch als deutscher Oscar-Kandidat in der Sektion bester Dokumentarfilm nominiert.

Jüdische Filmwoche 2001

  • Regie:Ilona Ziok

  • Kamera:Jacek Blawut

  • Autor:Ilona Ziok

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.