Él - Er

 E 1953

Él

Drama 92 min.
7.90
film.at poster

Paranoia der Eifersucht: Buñuel zeigt in schwindelerregender Ambivalenz den Protagonisten zugleich als Opfer und Täter.

Ein Film der Besessenheit, zum Äußersten treibend. Unablässig entdeckt das aufgerissene Auge des Helden (kultivierter Groß bürger mittleren Alters) im Buch seines Lebens und seiner Liebe Dinge, die die ihm eigene Gefasstheit in Qual und Irritation umschlagen lassen. Paranoia der Eifersucht: Buñuel zeigt in schwindel erregender Ambivalenz den Protagonisten zugleich als Opfer und Täter, allem zuvor als leidenden Heros einer unbändigen, monströsen Passion. Auch angesichts der wildesten Zuckungen der Leidenschaft aber bleibt Buñuels Blick herausfordernd kalt, so als betrachte er leidenschaftslos eine Anopheles-Mücke oder einen Skarabäus unter der Lupe. Das Resultat solcher Diskrepanz ist ein Film, der mit nicht mehr unterscheidbaren Zügen von dunkelstem Humor, Geheimnis und Verstörung ausgestattet ist. Einer von Buñuels (und Jacques Lacans) Lieblingsfilmen und eines seiner zahlreichen mexikanischen Meisterwerke. (H.T.)

(Text: filmmuseum)

Details

Arturo de Córdova, Delia Garcés, Luis Beristáin, Aurora Walker, Carlos Martínez Baena
Luis Buñuel
Luis Buñuel, Luis Alcoriza, nach dem Roman von Mercédes Pinto;

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken