L'homme qui a perdu son ombre

 CH/F/SP 1991
Drama 102 min.
film.at poster

Ein Pariser Journalist zieht sich in einer Lebenskrise nach Spanien zurück und versucht in Gesprächen mit seinem Freund, einem Altkommunisten, wieder Boden zu fassen.

Der Film besteht aus einer Mischung von Midlife-Crisis und Dreiecksgeschichte. Tanner unterbricht den Handlungsfluss mit tableau-artigen, symbolischen Landschaftsbildern Andalusiens und beschwört in Variation der zentralen Themen seiner frühen Filme, den Verlust von Utopien.

Details

Dominic Gould, Angela Molina, Valéria Bruni Tedeschi, Francisco Rabal
Alain Tanner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken