La madre

 CH 2012
Drama, Independent, Kurzfilm 20 min.
7.60
film.at poster

Die Texte in Cesare Paveses «Dialoghi con Leucò» (1947) haben Anteil am Alten und am Neuen. Sie sind aus der Erfahrung der Moderne entstanden und leihen ihr Gewand und ihre Figuren von den uralten Geschichten und Mythen. Die Rede ist von den Jahren und den Tagen. Es ist jene lebendige Spannung, jener Bogen zwischen Mythos und Moderne, der uns so tief anrührt in Paveses Schriften und der als neue Erfahrung so wunderbar hineinragt in diesen kleinen Film von Jean-Marie Straub. Aber was heißt hier «klein». LA MADRE ist ein Monumentalfilm und das vielleicht Schönste an ihm ist seine vollkommene Durchsichtigkeit und sein vollkommenes Dunkel zugleich.

Details

Giovanna Daddi, Dario Marconcini
Jean-Marie Straub
Jérôme Ayasse
Christophe Clavert
Jean-Marie Straub nach «Dialoghi con leucò» von Cesare Pavese
Belva

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken