La belle meunière

 F 1948
Romanze 120 min.
film.at poster

Um vom gefühlskalten Wiener Leben Abstand zu gewinnen, wandert Franz Schubert hinaus in die Natur vor die Tore der Stadt.

Er folgt dem Lauf eines Baches und entdeckt dabei die Mühle von Herrn Wilhelm. Dieser bietet ihm die Stelle eines Müllergehilfen an. Während eines Bades im Bach entdeckt er Brigitte, die Müllertochter. Verzaubert von ihrer Schönheit, nimmt er eine Arbeit an. Schubert verliebt sich in das junge Mädchen. Man spricht bereits von der Verlobung. Doch auch Graf Christian wird durch den Charme Brigittes verführt. Sie entscheidet sich, sowohl von den gesellschaftlichen Aufstiegsmöglichkeiten geblendet wie von ihrem Vater in die Beziehung gedrängt, für den Grafen. Enttäuscht verlässt Schubert die Mühle und kehrt in die Stadt zurück. Er tröstet sich mit seiner Musik.

Über die erfundene Filmerzählung und über die begleitende Musik, beides mit einer neuen Bild- bzw. Tontechnik aufgenommen, meinte Marcel Pagnol, dass alles »bereits durch die Imagination von Franz Schubert mit einer bewundernswerten Präzision vorgegeben« war. (Franz Grafl)

Details

Tino Rossi, Jacqueline Pagnol, Raoul Marco, Lilia Vetti u.a.
Marcel Pagnol
Tony Aubin nach Schubert
Marcel Pagnol

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken