La Vie est un roman

 Frankreich 1983
111 min.
6.60
film.at poster

Ein heiteres Intermezzo über die Suche nach Glück, Liebe, Fortschritt, angesiedelt zwischen zwei Zentralmassiven des Resnais-Werks.

Die Genres, Erzählebenen und Tonlagen wirbeln durcheinander bei diesem Ausflug auf ein Schloss in den Ardennen, wo sich Pädagogen, Theoretiker und Künstler treffen, um eine Konferenz über die "Erziehung der Vorstellungskraft" abzuhalten. Oder ist es umgekehrt - "imagination de l'education"? Die zusehends zum Singspiel neigende Gegenwartshandlung mischt sich mit Rückblicken auf ein Experiment zur Menschenverbesserung im frühen 20. Jahrhundert, das in Goldglanz und Drogennebel desaströs endet (den Menschenfreund spielt Sänger Ruggero Raimondi, der, in einer von Resnais' rätselhaften Ironien, keine Note singen darf). Zwischen den Welten: märchenhafte Kinderspiele, die unwissend den Besitz des begehrten Wissens vor Augen führen, ganz wie bei der vergeblichen Suche von Averroes in der Erzählung von Jorge Luis Borges. (C.H.)

Details

Vittorio Gassman, Ruggero Raimondi, Geraldine Chaplin, Fanny Ardant, Pierre Arditi
Alain Resnais

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken