Le Ferie di Licu

 I 2006
Dokumentation 93 min.
film.at poster

Licu ist in Bangladesh geboren, Moslem, 17 Jahre alt und wohnt seit acht Jahren in Rom in einem Mietshaus mit weiteren acht Personen. Er geht einer legalen Arbeit nach. 12 Stunden am Tag. Am Vormittag arbeitet er in einer Textilfirma, am Nachmittag in einem Lebensmittelgeschäft. Haare wie Elvis, Anhänger von AS Roma, scheint Licu gut integriert zu sein. Eines Tages erhält er von seiner Mutter das Foto eines 18-jährigen Mädchens; es heißt Fancy und soll seine Frau werden, weil seine Familie das so entschieden hat. Licu bekommt vier Wochen unbezahlten Urlaub, um in Bangladesh die Hochzeit zu organisieren für eine Person, die er nicht kennt. Aber nach seiner Ankunft gibt es Konflikte zwischen den Familien der beiden, und Bangladesh wird von den schlimmsten Überschwemmungen der letzten 50 Jahre heimgesucht.....

Details

Vittorio Moroni

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken