Le notti bianche

 I 1957
Drama 97 min.
film.at poster

Ein Sonderfall, eine Ausnahme in Viscontis Werk.

Was in "Le notti bianche" erfunden wird, ist die Randzone zwischen Traum und Wachsein, ein Bereich des Bekannten mit dem leisen und doch heftigen Atem des Irrealen. Das vermeintliche Livorno hat der Theater- und Opernregisseur Conte Luchino Visconti di Modrone in nuce im Atelier erbaut, ein hermetisch umzirkeltes Niemandsland aus Brücken, Kanälen mit Lichtreflexen, Schatten, Lampen und Neonlettern im Nebel. Dies Nocturno kulminiert in nächtlichem Studio-Schneefall, in dessen Weiß-in-Schwarz der Zauber des Gewesenen, die Träume der Liebenden, die Flucht aus der Welt endgültig den Sieg davontragen. (Harry Tomicek)

Details

Maria Schell, Marcello Mastroianni, Jean Marais, Clara Calamai, Dick Sanders
Luchino Visconti
Nino Rota
Giuseppe Rotunno
Luchino Visconti, Suso Cecchi D'Amico nach Dostojewskij

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken