Lebensläufe - Die Geschichte der Kinder von Golzow in einzelnen Porträts

 DDR 1980
Dokumentation 257 min.
film.at poster

Der achte Teil der Reihe zeigt die "KInder von Golzow" Jürgen, Gudrun, Bernd, Brigitte, Dieter, Elke, Marieluise, Winfried und Ilona in biografischen Einzelskizzen.

Jürgen, Gudrun, Bernd, Brigitte, Dieter, Elke, Marieluise, Winfried und Ilona in biografischen Einzelskizzen mit einem Pro- und Epilog. Im Rückblick werden ihr bisheriges Leben, ihre Konflikte und Perspektiven erzählt.

LEBENSLÄUFE, der achte Teil der Golzow-Reihe, wurde 1982 auf den Berliner Filmfestspielen gleich zweimal ausgezeichnet und 1995, aufgrund einer internationalen Umfrage der Deutschen Kinemathek, als einziger DEFA-Dokumentarfilm auf die Liste der hundert wichtigsten deutschen Filme in hundert Jahren Weltkino gewählt. »This four-and-a-half-hour documentary is a unique milestone in film history«, schrieb das US-Branchenblatt Variety. Trotz dieser späten Anerkennung war das Golzow-Projekt während der DDR-Zeit umkämpft und offiziell nie endgültig etabliert. Dazu bot LEBENSLÄUFE zu viele problematisierende, zu viele differenzierte (Durch-)Blicke auf die Entwicklung und den Alltag der DDR-Gesellschaft. (rf) (Filmarchiv Austria)

Details

Winfried Junge
Hans-Eberhard Leupold
Winfried Junge, Hans-Eberhard Leupold

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken