Line of Credit

Kreditis Limiti

Dokumentation

"Line of Credit" zeichnet den Lauf eines solchen postsowjetischen Schicksals nach...

Die vierzigjährige Nino nimmt einen viel zu hoch verzinsten Kredit auf, gerät immer tiefer in die Schuldenfalle und bleibt in diesem Teufelskreis hängen. Ninos Geschichte ist kein Einzelschicksal; zwischen 2009 und 2013 haben 172.300 Familien aufgrund risikoreicher Hypothekendarlehen ihre Bleibe verloren.

Die georgische Hauptstadt Tiflis wird heute von Kredithaien, Wucherzinsen, Pfandleihanstalten und Wechselstuben dominiert. Aber kümmern tut das hier kaum jemanden. Zu wenig haben die Einwohnerinnen und Einwohner in der UdSSR darüber gelernt, wie man mit Geld umgeht. Die meisten sind schlicht naiv, andere gierig, manche realitätsfern.

  • Schauspieler:Nino Kasradze, Zanda Ioseliani, Ana Kacheishvili, Bacho Chkheidze, Nino Arsenishvili, Tamar Mamulashvili

  • Regie:Salomé Alexi

  • Kamera:Jean-Louis Padis

  • Autor:Salomé Alexi

  • Musik:Gio Tsintsadze, Reso Kiknadze

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.