Locus iste

 A 2004
Dokumentation 
film.at poster

Der Dornbirner Spielbodenchor bereist zwölf Klöster in einer weiten Runde um den Bodensee, um in deren Kirchen geistliche Kompositionen zu singen.

Der Dornbirner Spielbodenchor, dessen Mitglieder für gewöhnlich keine besonderen Beziehungen zur Kirche pflegen, entschließt sich eines Tages, zwölf Klöster zu bereisen, um dort religiöse Chorliteratur zu singen. Warum? Was sind die Beweggründe jedes einzelnen? Ist aus einer Gruppe von aufgeklärten Individualisten plötzlich eine Pilgerschar geworden? Der Film von Robert Polak und
Wolfgang Mörth dokumentiert die Ereignisse akribisch und scheut sich dabei weder vor dem Erhabenen noch vor dem Grotesken. Man erfährt von Erwartungen, Zweifeln und Erkenntnissen. Man erlebt den Rhythmus der Reisebewegung, die Atmosphäre wechselnder Landschaften und den Einfluss sakraler Räume auf den Gesang des Chores mit. Und am Ende dieses heiter-gregorianischen Roadmovie lässt sich ein überraschender Schluss ziehen.

Details

Robert Polak, Wolfgang Mörth

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken