Look, Stranger

 Estland 2010
Drama 86 min.
5.70
Look, Stranger

Es ist eine kriegerische Welt zwischen urbaner Ödnis und trostlosen Wäldern. Nur wenige Menschen sind unterwegs, sie leben in Lagern, da wie dort ist das Land vermint und in der Ferne ist wiederholt Artilleriegrollen zu hören. Viel mehr erfährt der Zuseher nicht über das Setting von Look, Stranger der US-amerikanischen Regiedebütantin Arielle Javitch, die dieses psychologische Drama in Serbien gedreht hat, und die über den Ort, die Zeit und die genauen Umstände der Handlung bewusst keine weiteren Angaben macht. Der Film folgt einer jungen Frau auf ihrem gefährlichen Weg aus einem Flüchtlingslager nach Hause. Ein Mann, der sie heimbringen soll, wird willkürlich ermordet. Ihr selbst fällt die Orientierung schwer, sie kennt den Weg nicht. Ein junges Mädchen taucht auf und verschwindet wieder. Schließlich trifft sie auf einen zornigen und desillusionierten jungen Kerl, der ihr verspricht, sie gegen Bezahlung nach Hause zu bringen. Die Frau kann immer weniger zwischen Realität und Halluzination unterscheiden, sie muss gegen die Wirklichkeit des Krieges und gegen ihre Erinnerungen ankämpfen. Getrieben von ihrer Sehnsucht nach Hoffnung und Halt lässt sie sich auf eine schwer zu fassende, flüchtige Beziehung mit ihrem Begleiter ein.

Details

Anamaria Marinca, Tom Burke, Valentina Berisa
Arielle Javitch
Arielle Javitch

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken