Loos ornamental

 A/D 2008

Loos ornamental (Photography and beyond 13)

Dokumentation 21.11.2008 72 min.
film.at poster

27 Bauwerke und Innenräume des österreichischen Architekten Adolf Loos (1870-1933) ohne Kommentar und in der Chronologie ihrer Entstehung präsentiert..

Loos ornamental präsentiert 27 Bauwerke und Innenräume des österreichischen Architekten Adolf Loos (1870-1933), ohne Kommentar und in der Chronologie ihrer Entstehung. Anzusehen und zu erfahren sind die Entfaltung der Loos'schen Raumvorstellungen, seines Materialverständnisses und die Entwicklung einer nahezu modularen Bauweise. Die Bauwerke - Häuser, Laden- und Wohnungseinrichtungen, Fassaden und Denkmäler - stammen aus den Jahren 1899 bis 1931 und wurden in Wien, Niederösterreich, Prag, Brünn, Pilsen, Náchod und Paris im Kontext ihrer heutigen Umgebungen im Jahr 2006 aufgenommen. Loos ornamental ist dadurch auch ein Dokument über das Schicksal der architektonischen Moderne und den Umgang mit ihr. Jeder Mensch hat einen bestimmten Blick. Ich reagiere auf bestimmte Räume beinahe allergisch. Die Art, mit der Kamera in die Räume zu gehen, ist für mich auch eine Methode, mich zur Wehr zu setzen. Das macht vielleicht das Spannende an diesen Filmen aus: Erst denkt man, das ist ja eine simple Nummer - ein kaum bewegtes Bild nach dem anderen. Nach einer Weile aber merkt man, wie sich die Dinge addieren und wie der Raum, der sich im Film darstellt, immer komplexer wird. Im Größeren vollzieht sich diese Addition auch in der Struktur der Filme, die jeweils ein Bild der Karriere oder des Lebens eines Architekten aus lauter Fragmenten entwerfen. Ich wechsle, was die Architekturfilme betrifft, meinen Ansatz nicht. Wie kann es daher sein, dass etwa der Loos-Film und der Schindler-Film zwei gefühlsmäßig völlig verschiedene Ergebnisse darstellen? Weil meine Methode das durchlässt, was der Architekt veranstaltet hat. (Heinz Emigholz)

(Text: Viennale 2008)

Details

Heinz Emigholz
Heinz Emigholz
Heinz Emigholz
Polyfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken