Los

 USA 2000
Dokumentation 90 min.
film.at poster

Los ist der zweite Teil von James Bennings Trilogie über die kalifornische Landschaft. Der erste war El Valley Centro, der dritte, Sogobi, der sich gerade in Produktion befindet, wird ein Porträt von Kaliforniens Wildnis sein. Der zweite Film, der Los Angeles zum Thema hat, wurde auf dieselbe Weise gedreht wie die ganze Trilogie: Er besteht aus 35 Einstellungen von je zweieinhalb Minuten Länge, gefilmt von einer fix montierten Kamera. Es gibt keine Erzählung und keinen Ton, außer den Geräuschen, die das Mikrofon an den 35 Schauplätzen aufgezeichnet hat.Diese Technik wird sorgfältig angewandt, um eine scheinbar unkonstruierte Erfahrung zu konstruieren, und es funktioniert. Die Bilder in Los, wie die in El Valley Centro, sind unauslöschlich - ein Resultat der Dauer der fixen Einstellungen. Weil die Kamera statisch ist, ist das Auge des Zuschauers gefordert, selbst zu arbeiten und zu verfolgen, was während einer Einstellung auf der Leinwand geschieht. Die Leinwand mit den eigenen Augen zu erforschen und dann zu entscheiden, was von dem Gezeigten man genauer betrachten will, schafft ein Simulakrum von Erfahrung aus erster Hand, das im Kino selten ist. Mit anderen Worten: Nachdem ich Los gesehen hatte, erinnerte ich mich an manche der porträtierten Orte so genau, als wäre ich dort gewesen.Es handelt sich um eine Aneinanderreihung von Bildern der Arbeit, Struktur, Natur, Infrastruktur, und, wenn auch in geringeren Maße, des sozialen Raums. Durch das Ausmaß, in dem unbevölkerte Plätze oder Orte, an denen Menschen in Autos und Lastwagen «verstaut» sind, den Film dominieren, erinnert einen Los ständig daran, wie menschenzentriert die meisten Filme sind. Die Bilder rufen eine städtische Landschaft von Los Angeles in Erinnerung, die von der ortsansässigen Unterhaltungsindustrie völlig vernachlässigt wird. (Megan Shaw Prelinger)

Details

James Benning
James Benning
James Benning

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken