Lost Souls

 USA 2000
Horror 97 min.
4.80
Lost Souls

Satan wird in menschlicher Gestalt wiedergeboren werden, und der Auserwählte ist der junge und attraktive Bestsellerautor Peter Kelson.

Die Schergen des Teufels lauern überall. Maya (Winona Ryder) kennt sie, denn sie stand bereits Auge in Auge mit den Mächten des Bösen. Doch sie könnte den Fängen Satans entkommen. Jetzt rettet sie andere vor dem dunklen Abgrund und hilft Pfarrer Claude LaCroix (John Hurt) beim rituellen Exorzieren. Ein Unterfangen, bei dem absolut kein Fehler passieren darf. Eines Tages läuft jedoch etwas schief: Bei der Teufelsaustreibung eines psychopathischen Mörders verlieren Maya und LaCroix den Kampf, der Teufel ergreift Besitz vom Körper des katholischen Pfarrers. Schockiert erkennt Maya eine Botschaft in dessen Augen: Satan wird in menschlicher Gestalt wiedergeboren werden! Und der Auserwählte ist der junge und attraktive Bestsellerautor Peter Kelson (Ben Chaplin).

Entschlossen, den Kampf gegen den Anti-Christen aufzunehmen, berichtet sie Kelson von seinem Schicksal. Doch der überzeugte Atheist furchtet sich nicht vor dem Bösen. Als berühmter Gerichtsjournalist in New York hat er schließlich die brutalsten Verbrecher der Geschichte kennengelernt. In letzter Zeit ereignen sich jedoch beunruhigende Dinge in seinem perfekten Leben. Denn immer mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse, und Peter bekommt es mit einem gefährlicheren Wesen zu tun als er es sich jemals hatte vorstellen können.

Details

Winona Ryder, Ben Chaplin, John Hurt, Sarah Wynter, Philip Baker Hall, u.a.
Janusz Kaminski
Pierce Gardner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • schlecht schlecht schlecht
    Der Film ist das blödeste, was ich bis jetzt gesehen habe!! Er ist so schlecht, dass ich mich nach der Hälfte angesoffen habe und nach weiteren 10 minuten gegangen bin!! Ich bereue jetzt zu tiefst, dass ich 70 Schilling dafür augegeben habe!! Auch um die Zeit ist es mir schade, da ich die Zeit besser genützt hätte, wenn ich mich zu Hause gelangweilt hätte!!

  • ganz nett
    Wynona ist immer wieder eine Freude. Ich finde es auch schön, daß sie mit dieser Rolle bewiesen hat, daß sie immer noch Mut hat weniger attraktive Rollen zu spielen. Der Film war besser als man erwarten durfte. Er hatte schließlich ein wirklich dümmliches Thema. Auch der männliche Hauptdarsteller machte seine Sache gut. Auf jeden Fall gab es wesentlich mehr glaubwürdige Momente als zum Beispiel bei dem faden End of Days.
    Fazit: Nicht aufregend, aber recht ansehbar wenn mann nichts besseres vor hat. (7/10)

  • lost souls
    ich glaub ihr seit die zwei VERLORENEN !
    fand den film sehr nervenaufreibend.....ausserdem eine tolle kamerafuehrung,tolle bilder.
    bin ja kein besonderer fan von wynona,abe sie hat in letzter zeit einen guten riecher
    fuer die besseren filme.
    wie gesagt,nichts fuer zartbeseitete,wirklich verstoerend!
    emfehlenswert!

  • ihr zwei seid
    ich fand den film sehr nervenaufreibend..mit einer tollen kamerafuehrung
    bin ja sonst kein fan von wynona oder ein ängstlicher typ,aber ich finde der film hat

  • Lost Soals - Totaler Schwachsi
    Hab obigen Film gerade in "Seak Preview" gesehen und bin schwer enttaeuscht.
    So viel typisch amerikanische Bigotterie kombiniert mit Schusswaffen ist mir schon
    sehr lange nicht mehr unterkekommen ...
    .. und als dem Drehbuchautor gar nichts mehr eingefallen ist, hat er halt ein bisschen
    bei diversend Scram oder Wehrwolfromantikfilemen abeschrieben.

    Servus, Peter
    WOTLmade