Lydia

 USA 1941
Drama, Romanze 104 min.
6.50
film.at poster

Eine alte Dame macht eine nostalgische Reise in ihre Vergangenheit, indem sie vier Männer um sich versammelt, die sie einmal geliebt hat.

Eine alte Dame macht eine nostalgische Reise in ihre Vergangenheit, indem sie vier Männer um sich versammelt, die sie einmal geliebt hat.

Schon seit Jahren suchte Korda nach einem passenden Film für seine Entdeckung Merle Oberon, die seiner Meinung nach seit THE SCARLET PIMPERNEL in keinem guten Korda-Film mehr mitwirkte. 1940 war Oberon am Zenit ihrer Karriere, aber hauptsächlich durch Filme, die sie in Hollywood drehte. Der Franzose Duvivier, der wegen des Krieges in den USA weilte, schlug Korda ein Remake seines eigenen Erfolgsfilms UN CARNET DE BAL vor. Korda nahm das Angebot an und engagierte Ben Hecht, um das Script auf Oberon zuzuschneiden. Duvivier inszenierte danach ein romantisches Frauendrama mit Charme und Raffinement, getragen von seiner Hauptdarstellerin. Ein Kritiker der New York Times vermerkte dazu: »Miss Oberon is lovely and beguiling in her countless costumes as an eighteen nineties girl and she pleasingly conveys a spirit of rapture and innocence.« (rf)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Merle Oberon, Edna May Oliver, Alan Marshall, Joseph Cotten, Hans Yaray (aka Jaray), George Reeves
Julien Duvivier
Ben Hecht, Sam Hoffenstein

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken