Ma che storia

I, 2010

FilmDokumentation

Das Risorgimento in einer 150 Jahre langen Erzählung: Freuden und Leiden eines großen, komplizierten Landes. Eine tragikomische Reise durch die Geschichte Italiens, von der Einigung bis zum 20. Jhdt.

Min.78

"Ma che storia" ist eine Dokumentation, die mit "Wochenschauen" und Filmarchivmaterial von den 10er bis zu den 80er Jahren eine mitreißende Erzählung aufbaut. Das Risorgimento war eine große Revolution, die im 19. Jhdt. als großes Epos erlebt, im 20. aber etwas abgewertet wurde, bei der schwierigen Bildung eines gemeinsamen nationalen Gefühls, zwischen Untergang der bäuerlichen Gesellschaft und Aufbruchstimmung. Die Erzählung gibt die Athmosphäre der diversen Momente dieser 150 Jahre durch authentisches Filmmaterial aus der jeweiligen Zeit wieder. Ein kritischer, bitterironischer Zugang erzählt durch die Worte der Dichter und Schriftsteller, aber auch durch die Töne und Ausdrücke der einfachen Leute die Freuden und Leiden dieser bewegten Geschichte.

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Ma che storia finden.

  • Regie:Gianfranco Pannone

  • Kamera:Tarek Ben Abdallah

  • Autor:Gianfranco Pannone

  • Musik:Ambrogio Sparagna

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.