Märkische Gesellschaft mbH

DE, 1991

Dokumentarfilm

Der Abschluss der »Märkischen Trilogie« entsteht im Zeitraum Juli bis Oktober 1990 – von der Währungsumstellung bis zum Vereinigungstag.

Min.73

Der Film nimmt uns mit auf die Straßen. Manches ist neu geworden, vieles ist alt geblieben, vor allem die Menschen, die uns begegnen und die sich nach und nach an die veränderten Umstände gewöhnen. Hans-Jörg Rother: »Volker Koepp vollzieht in diesem dritten Teil seinen Abschied von der DDR. Es gelingt ihm, eine Heiterkeit zu entwickeln, die dem Grotesken vieler Umbruchserscheinungen das Erschreckende nimmt.« (Florian Widegger)

  • Regie:Volker Koepp