Mapantsula

 Südafrika 1988
Drama, Krimi 104 min.
film.at poster

Mapantsula wurde am Höhepunkt des Ausnahmezustands im Untergrund gedreht, im Ausland gefeiert und in Südafrika sofort aus den Kinos verbannt. Mittlerweile besitzt der Film jedoch Kultstatus, dank seiner wütend-kompromisslosen politischen Haltung und seiner genauen Zeichnung der Überlebensstrategien eines sozial und ökonomisch entrechteten schwarzen Mannes. Die Geschichte folgt dem vom Co-Autor dargestellten Kleinganoven Panic, der mit einer Gruppe politischer Gefangener eingesperrt wird, und erzählt von seinem politischen Erwachen. Mapantsula räumt mit dem Mythos auf, dass jeder schwarze Südafrikaner aktiv am Kampf gegen die Apartheid teilgenommen hat; das Regime korrumpierte die individuelle Moral und forcierte nicht zuletzt die weitere Unterdrückung der Frauen durch desillusionierte Männer. Ein mit wilder Handkamera gedrehtes Dokument aus dem Inner-City-Johannesburg der 1980er Jahre.
(filmmuseum)

Details

Thomas Mogotlane, Marcel van Heerden, Thembi Mtshali, Dolly Rathebe, u.a.
Oliver Schmitz

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken