Mark Lewis - Nowhere Land

 2011
Dokumentation 83 min.
film.at poster

Eine wahrlich lohnende Entdeckungsreise in die Erfahrungs- und Denkstrukturen eines mit Film tätigen Künstlers. Reinhard Wulf begleitet Mark Lewis bei der Arbeit, was sowohl - gleich zu Beginn - das Drehen selbst inkludiert als auch die Suche nach jener Art von Orten, die etwas in ihm zum Klingen bringen. Lewis fasziniert dabei eher das Typische, das eigenwillige Aroma der gesichtslosen städtischen Ödnisse, jene Stellen, die einerseits überall (gefühlt) identisch sind, bei näherer Betrachtung aber eben doch auch ein vertracktes Lokalkolorit aufweisen.

Details

Reinhard Wulf
Jürgen Behrens
Reinhard Wulf

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken