Marthe Richard au service de la France

F, 1936

DramaBiografie

Biopic nach dem Leben der ehemaligen Prostituierten Marthe Richard, die so wie Mata Hari als »horizontale Spionin« eingesetzt wurde.

Min.82

Marthe Richard wird als Heranwachsende von der Erinnerung an den deutschen Offizier von Ludow geplagt, der ihre Eltern hinrichten ließ. Jahre später schließt sie sich dem französischen Geheimdienst an. Sie wird nach Spanien geschickt, wo sich ihr Weg erneut mit von Ludow kreuzt, der jetzt Chef der deutschen Spionageabwehr ist. Von Ludow verliebt sich in Marthe Richard, die es schafft, ihm nach und nach etliche militärisch wichtige Geheimnisse zu entlocken. Als von Ludow die Situation erkennt, bleibt ihm als alten Soldaten nur ein einziger Ausweg.

Biopic nach dem Leben der ehemaligen Prostituierten Marthe Richard, die so wie Mata Hari als »horizontale Spionin« eingesetzt wurde. Später wurde sie Politikerin und erreichte mit einem nach ihr benannten Gesetz, dass 1946 in Frankreich alle Bordelle geschlossen wurden. Der Film konzentriert sich stark romantisierend auf ihre Spionagetätigkeit, Stroheim schafft es mit einer nuancierten Performance, dass man am Ende fast Mitleid mit dem ehemaligen Täter hat.

(Text: Filmarchiv Austria)

  • Schauspieler:Edwige Feulliere, Erich von Stroheim, Delia Col, Jean Galland, Marthe Mellot, Noël Roquevert

  • Regie:Raymond Bernard

  • Autor:Bernard Zimmer nach den Memoiren von Commandant Ledoux

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.