Maskoon

SY, LB, D, 2014

Dokumentation

Min.112

Vertrieben und vom Schicksal gebeutelt. Mit respektvollem Abstand zu den Protagonisten des Films in Damaskus, Beirut oder den Lagern im Libanon erzählt Liwaa Jazji vom schmerzvollen Thema des Exils und dessen Auswirkungen: der Verlust von eigenem Haushalt, Erinnerungen und Lebensinhalten. Neben dem bloßen Überleben bleibt immer die Frage nach dem Gefühl der Zugehörigkeit und diesem unergründlichen Identitätsbewusstsein.

  • Regie:Liwaa Yazji

  • Kamera:Jude Gorany, Talal Khoury, Liwaa Yazji

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.