Max Rose

USA, 2013

Drama

Jerry Lewis in einer untypisch ernsten Rolle.

Min.83

In MAX ROSE stand der legendäre Jerry Lewis nach mehr als zwanzig Jahren wieder vor der Kamera. Dies sollte auch sein letzter Spielfilm bleiben. In einem bewegenden Drama spielt Lewis einen Jazzmusiker im Ruhestand, dessen geliebte Ehefrau vor kurzem verstorben ist. Obwohl seine Karriere nicht blendend war, fühlte er sich doch sein Leben lang glücklich, da er die elegante Schönheit Eva an seiner Seite wusste. Als er nun ihre Sachen durchschaut, entdeckt er eine, in einem Taschenspiegel eingravierte Widmung von einem anderen Mann. Dieser schockierende Fund lässt ihn an seinem ganzen Leben zweifeln. Max entschließt sich dem Mann entgegenzutreten, der seine Frau „gestohlen“ hat, um die Antworten zu finden, die er so verzweifelt braucht. Dies ist ein Film darüber wie man Frieden mit der Vergangenheit schließen kann, in der Gegenwart leben und niemals aufhören soll die Zukunft zu planen.

  • Schauspieler:Jerry Lewis, Kerry Bishé, Kevin Pollak

  • Regie:Daniel Noah

  • Autor:Daniel Noah

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.