Meet Me at the Fair

 USA 1953
Komödie, Musikfilm / Musical 87 min.
film.at poster

Der zweite Teil von Sirks Trilogie kleiner USA-Studien im Komödien-Gewand: Ein Jahrmarkts-Quacksalber liest 1904 einen Waisenjungen auf, der wegen schlechter Behandlung aus dem Heim geflüchtet ist. Die dortigen Zustände werden von einer Frau untersucht, die das Interesse des Schaustellers weckt, was seine alte Flamme nicht besonders begeistert.

Sirk: "Das ist auch ein Film über Kleinstadtpolitik: Es geht um korrupte Politiker, die Geld vom Waisenhaus abzweigen, und die letztendlich von dem kleinen Jungen und den Leuten vom Jahrmarkt aufgedeckt werden. Einen davon spielte ein Schwarzer, was mich sehr interessierte, den anderen Dan Dailey, der sehr gut war - fast wie George Sanders: kühl und ein wenig zynisch. Er verkaufte Medizin, die Durchfall sowohl hervorrief wie auch kurierte. Es war eine aufregende Geschichte, und Dailey hielt die gute Laune und das Tempo durch." (Christoph Huber)

Details

Dan Dailey, Hugh O'Brian, Carole Mathews, Scat Man Crothers, u.a.
Douglas Sirk

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken