Ming of Harlem: Twenty One Storeys in the Air

2014

Dokumentation

Min.71

Der Alligator hieß Al, der Tiger Ming. Gemeinsam mit Antoine Yates wohnten die beiden ausgewachsenen Raubtiere in einem im 21. Stockwerk gelegenen mittelgroßen Apartement in den Drew Hamilton Housing Projects in Harlem, New York. Bis die Polizei eingriff. In Warnells aufs Abstrakte zielender Rekapitulation dieses ungewöhnlichen Sachverhaltes trifft die Verwunderung des Tiers über die Fremdartigkeit seiner Umgebung auf unsere Verwunderung über die Fremdartigkeit des Tiers in dieser Umgebung. Originalmaterial, Erinnerungen und eine überzeugende Versuchsanordnung mit Wildtierbeteiligung lassen einander fremde Teile einer doch gemeinsamen, geteilten Welt sanft miteinander kollidieren.

(Text: Viennale 2014)

  • Regie:Phillip Warnell

  • Kamera:David Raedeker

  • Musik:David Hocs, Adam Gutch, Chu-Li Shewring

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.