Mirna

 IT/CH 2009
Dokumentation 75 min.
5.90
film.at poster

Ein Schiff fährt auf einem Fluss, eine Hand gleitet zum Wasser hinunter, während die Ufer schnell vorbeiziehen, gesäumt von rostigen, verlassenen Booten. Mirna, eine 27-jährige Argentinierin, verlässt Buenos Aires. Die Stadt scheint ihr zu groß, zu kompliziert. Sie ist auf der Suche nach einem Ort, der besser zu ihr passt - irgendwo in den Anden. So beginnt eine Art Roadmovie quer durch Argentinien.

Das Festival "Der Neue Heimatfilm" präsentiert als Hommage an Corso Salani seinen letzten Film. Salani war ein großer Freund des Festivals, zweimal zu Gast und hatte auch Pläne, einen Film in Freistadt zu drehen, der sich allerdings wegen der Finanzierung immer wieder hinausschob. Corso Salani erlag völlig überraschend am 16. Juni 2010 einem Herzinfarkt bei einem Spaziergang mit seiner Frau am Strand von Ostia.

Details

Magalì Lopez, Anita Kravos
Corso Salani

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken