Mondo Cane

 I 1962
Dokumentation 
film.at poster

Eine Aneinanderreihung von exotischen und obskuren Bildern rund um die Welt.

Der Film versteht es, den verblüfften Zuschauer durch seine augenscheinliche Authentizität des Gezeigten zu fesseln. Die oft unzusammenhängenden Episoden des Films (ua. eine Malaktion von Yves Klein) werden durch den zynischen Kommentar des Erzählers verknüpft. Dies wird verbunden mit einem seichten Geigenchor, der an Fahrstuhlmusik erinnert und selbst bei erschreckenden Bildern unterlegt wird. Eigentlich ist der ganze Film, komerziell eine der erfolgreichsten Dokumentationen der Filmgeschichte, eine einzige Finte.

Länge: 105 Min.

Details

Rossano Brazzi
Franco E. Prosperi, Gualtiero Jacopetti, Paolo Cavara
Paolo Cavara, Gualtiero Jacopetti

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken