Mu Hun

 China 2001
Dokumentation 
film.at poster

Herdsmen folgt mit zwei Kameras einer kasachischen Familie in Xinjiang, Chinas westlichster Provinz. Der eineinhalbstündige Film wurde aus 2.500 Minuten Material, das über einen Zeitraum von vier Jahren hinweg aufgenommen wurde, geschnitten. Es gibt keinen Kommentar und keine Erzählung. Die Kasachen in China sind mit denen in Kasachstan ethnisch verwandt, und sie sprechen die gleiche Sprache. Aber während Kasachstan vom Sowjetregime zu einer Nation von Bauern und Arbeitern geformt wurde, haben die Kasachen in Xinjiang ihr nomadisches Leben beibehalten, ebenso wie ihre starke Bindung an die Natur und ihre Liebe zu Pferden und anderen Tieren. Sie bilden eine kleine Minderheit innerhalb der zahlreichen sesshaften Völker, die in Xinjiang leben. Um weiter existieren zu können, ziehen sie sich auf die Berge und Hochplateaus der entlegensten Region von Chinas unwirtlichster Provinz zurück. Das Filmteam, allesamt Chinesen, folgt einer typischen Nomadenfamilie mit elf Kindern, die immer dorthin zieht, wo es Futter für ihre Tiere gibt. Die Menschen ertragen die unglaublichsten Anstrengungen und müssen manchmal tagelang ohne Essen auskommen. Trotzdem gibt es für sie Augenblicke der Freude und der Schönheit. Sie sind fest davon überzeugt, dass die Natur sie nicht im Stich lässt und dass sie überleben werden. Der Film ist erstaunlich in seinem kinematografischen Stil, obwohl er einen klassisch ethnografischen Zugang wählt, ohne Interviews und ohne Erzählerstimme. Seit einigen Jahren ist ein mittlerweile sehr starker Zweig des chinesischen Dokumentarfilms zu beobachten, der sich auf höchst seriöse und ungeschönte, weil von staatlichen Direktiven weitgehend abgekoppelte Weise mit den über 50 Minderheiten, die in China leben, auseinander setzt. Chen Jianjuns Herdsmen ist ein weiteres erfreuliches Beispiel dieser Entwicklung. (Jennifer Thompson)

Details

Chen Jianjun
Shen Jian
Documentary Educational Resources 101 Morse Street Watertown, MA 02472, USA T 617 926 0491 docued@der.org

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken