My mate Manchester United

Bulgarien, 2011

Dokumentation

Ein Mann, der davon träumt so zu heißen wie sein Lieblings-Fußballklub, Manchester United, steht im Zentrum des Films des bulgarischen Regisseurs Stefan Valdobrev. Die Suche nach den Gründen für diesen seltsamen Wunsch führt in die Welt des 48-jährigen Bauarbeiters Marin Zdravkov Levidzhov und seiner Kumpel in einer kleinen Stadt am Ufer der Donau. Dort lebt der Junggeselle mit seiner Mutter und seiner Katze namens Beckham. Das Wichtigste in seinem Leben ist die Liebe - und zwar die zu seinem Fußballverein, für den er jedes Opfer bringen würde. Als Manchester United 1999 im Championsleague-Finale gegen Bayern München knapp vor dem Schlusspfiff zurückliegt, schwört er, seinen Namen zu ändern, sollten seine Idole das Ruder in letzter Sekunde noch herumreißen können. Es gelingt ihnen tatsächlich - und der getreue Fan macht sich daran, sein Versprechen einzulösen. Der Film, der zugleich ein interessantes Porträt des zeitgenössischen Bulgariens ist, folgt dem Protagonisten auf seinem wahnwitzigen und jahrelangen Kampf gegen die komplizierte Bürokratie, aber vor allem auch auf seiner Suche nach Möglichkeiten, seine eigene Identität zu gestalten. Dass er dabei den Zuseher nicht nur vortrefflich unterhält, sondern auch zum Nachdenken anregt, macht ihn besonders sehenswert.

  • Regie:Stefan Valdobrev

  • Autor:Stefan Valdobrev

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.