My Bloody Valentine 3D

 USA 2008
Horror 21.05.2009 101 min.
5.50
My Bloody Valentine 3D

Im neuesten 3D-Horrorfilm macht ein maskierter Spitzhackenmörder Jagd auf drei Freunde.

Eine schreckliche Tragödie veränderte einst die Kleinstadt Harmony auf ewig: Der junge Bergarbeiter Tom verursachte im Schacht einen Unfall. Fünf Kollegen starben, einer konnte im Koma geborgen werden: Es war Harry Warden. Genau ein Jahr später, an einem Valentinstag, erwachte Warden und brachte 22 Menschen mit der Spitzhacke um.
Zehn Jahre danach kehrt Tom nach Harmony zurück. Die Todesfälle von einst machen ihn ebenso zu schaffen wie das ungeklärte Verhältnis zur Ex-Freundin Sarah, die inzwischen mit Kleinstadt-Sheriff Axel liiert ist. Ausgerechnet in dieser Nacht wird Harmony von seiner grausamen Vergangenheit eingeholt:

Details

Jensen Ackles, Jaime King, Kerr Smith, Kevin Tighe, Edi Gathegi u.a.
Patrick Lussier
Michael Wandmacher
Brian Pearson
Todd Farmer, Zane Smith
Lunafilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • nix Grusel viel - Teil 1
    Vielleicht wird Mal endlich ein Horrorfilm in 5 D erfunden wo man z.B. den Luftzug spürt wenn der Mörder durch dem Minenschacht geht, und auch dass ganze gestockte Leichenblut riecht, 6 D ist dann wahrscheinlich dass du nen Stromschlag kriegst wie der Mörder in der Todeszelle und bei 7 D bist du dann wahrscheinlich im 22. Jahrhundert, 8 D, da kriegst du einen Orgasmus und bei 9 D Filmen bist du schon tot.

    Ich dachte mir, Na Ja sehen wir uns den Film an ausnahmsweise, wo ich mir eigentlich schon ewig keinen Horrorfilm mehr angucke da Ich die inzwischen sehr unnötig finde, wir haben genügend Brutalität in der Welt, wenn ich Lust auf Blut habe, drehe ich auf Euronews. Nun mein Blutdurst ist wieder gestillt, der nicht da war und nach den 105 Filmminuten dachte ich mir, he die Zeit wo man kreischt wenn einer sich überschlägt oder wo ein anderer zerschnipselt wird, die ist vorbei, das hat man als Teenie und dem Teeniealter bin ich entwachsen.

    Sicher gibt es einige Leute die bei der berühmten Augenszene schreiben He Cool, Boah eh Mann cool, Ja geil, eh cool Mann, Boah, möchte ich auch machen, Ey Cool, wieso ist das Auge so schnell draußen denke ich mir. Andere wieder hört man als der Killer der von Anfang an mit Namen bekannt ist, die Spitzhacke in den Kopf des Unschuldigen treibt und das Auge bleibt drauf hängen und kommt durch die Leinwand in dein Kebab rein dass du gerade genüsslich im Kino futterst, und das Fett rinnt dir gerade so runter, Also da kommt das Auge und man hört wieder, Grumpf, Grummel, Ich esse Mal runter, Boah Eh Mann boah geil, was für eine coole Szene. Dann als der Film aus war, oder kurz vorher dazwischen hört man wieder schreien wieso macht die Blöde Kuh nichts, wo ist die, wer schießt, wieso schießt keiner, und man hört die Trotteln Fragen he wieso treffen die nicht besser, wieso schießt der Sheriff anfangs nicht besser auf den Killer ins Kreuz, dann hört man wieder, He Selbstjustiz, bin sofort dabei, der Typ gehört erschossen.

    Dazwischen hört man die ganzen Filmzitate runter und rauf, Erklärungen wie, He der Film ist super, der ist ein Novum bisher hatten wir Scream Masken, Ledersäcke, Also Sackgesichter wie Leatherface im Texas Kettensägen Massaker Teil 1 – unendlich, dann hatten wir Hockeymasken beim Jason und Narbengesichter beim Freddy Krüger, dann werde ich bei Pinhead immer an den Baumarkt erinnert, und ich Frage mich bis heute wieso hat der Typ eigentlich Nägel drinnen und nicht z.B. Schrauben die wären doch logischer und festsitzender auch bei Stürmen oder Orkanen oder bei Hitze könnte man die rausschrauben und Vielleicht woanders praktischer reinschrauben oder Pinhead hätte Eisgriffe im Kopf und könnte so als lebender Eisverkäuferwagen gehen. Ja egal, dann hört man irgendwelche Trottel im Kino, he der Film ist gut, der ist fast so gut wie das Original, die DVD vom Original hat ein Blutendes Herz drauf dann hört man wieder nichts, weil die Frau kreischt da vorne, und der Freund daneben greift Ihr auf den Schenkel, dann kreischt die blöde Kuh wieder weil der Killer wem ausweidet, dann kreischt der Freund wieder weil er sich auf die Lippe gebissen hat und die ganze Zeit hat man so Trotteln im Kino und nach 100 Minuten fast vor dem Ende wurde ich von hinten aufmerksam gemacht dass ich doch ruhig sein sollte und nicht dauernd im Kino so viel reden sollte.

    Ich erzähle Mal was von Version 1981 und Version 2009:

    Das kanadische Original aus 1981 war meiner Meinung nach besser aber auch kein Brüller. Worum ging es da? Nun ganz einfach. Vor 20 Jahren oder so wurden in der Kleinstadt Valentine Bluffs 5 so Bergmänner durch eine Methangasexplosion in den Stollen verschüttet. War eigentlich in dem Film nicht dabei aber egal, in einem Remake muss man ja nicht unbedingt was noch Mal drehen. Dann waren 2 so Wach Kollegen die ihren Wachposten verlassen haben weil sie die geilen Schnecken am Valentinstagsball zu besuchen wollten.

    Geht so - Teil 3
    Doch als der Valentinstag naht, geht das Morden wieder los.

    Was Vielleicht noch wichtig ist, der Film würde in normalen 2D viel von der Grusel und Blut Atmosphäre verlieren weil da das herumfliegen nicht so gut rüberkommen würde und der Schock auch nicht so ganz glaube ich. Obwohl mir 2 D lieber ist. Regisseur war Patrick Lussier der auch den Film geschnitten hat. Er bewerkstelligte, was vor ihm kaum jemand schaffte: Er verwendet 3D tatsächlich als eigenständiges künstlerisches Stilmittel. Auch war dem von Schockeffekten getragenen Slasher sehr zuträglich, dass ein langjähriger Cutter von Wes Craven Regie führte. Was mir an dem Film fehlte ist die Räumliche Tiefe und die Narrative Spannung, ja es war irgendwie nicht alles so wie ich wünschte.

    Anfangs nach 10 Minuten dachte ich, he jetzt ist der Anfang vorbei, was kommt jetzt nach 20 Minuten, he da wird geblutet nach 30 Minuten he ich glaube das ist der Mörder, nach 40 Minuten he da ist einer von den Toten zurück gekehrt, nach 50 Minuten he das ist der Mörder und dass ca. 20 x in 20 Minuten und nach 80 Minuten dachte ich he gute Idee, das ist der Mörder nach 100 Minuten dachte ich he super Ende, nach 2 Stunden ist der Film vergessen und ich fresse ein Merci.

    Also vom Anspruch her, ne ist nicht, vom Grusel her, dass haben wir schon oft gehabt, vom Logischen her, da sind Logiklöcher, ja es ist der 1. Film in echter 3 D Technology, bin auf die nächsten gespannt aber wie gesagt, das mit der Brille stört mich etwas, man könnte das besser machen, 2 D ist mir lieber und ich war von den Effekten mehr als vom Film begeistert. Die 15 Mille Budget wurden zu 52 Mille Einspiel, sonst gibt es über den Film nicht viel zu sagen. Ich war ehrlich enttäuscht. Ich habe schon genügend so Filme gesehen und ich muss sagen nein muss nicht sein.

    71 von 100 wenn´s gut geht

    Gute Effekte - Teil 2
    Dann wurde nach der Explosion von den Leuten 6 Wochen gegraben und es wurde ein Mann lebendig gefunden, der sich von den Leichen der anderen ernährt hatte und wahnsinnig geworden war. Und es war nicht James Cook sein Sohn. Sein Name war Harry Warden. Der Name ist dann im Remake beibehalten worden. Er wurde in die staatliche Nervenheilanstalt eingeliefert. Was im Remake nicht war, denn der Typ wurde in der Mine angeschossen wie es weiter geht bitte ins Kino gehen. Genau ein Jahr später kam er zurück, der entflohene Sträfling der Irre Scheiß Mörder, so wie MICHAEL Myers, ja den haben wir auch noch in der Maskensammlung, und ermordete die beiden damals blöden Aufseher die zum Ball gingen, und packte ihre Herzen in Geschenkschachteln wie im Film, mit der Warnung nie wieder eine Valentinstagsfeier abzuhalten. Ja die hat er verschickt, keine Ahnung. War in dem Film auch so, nur sah man das eigentlich nur ein oder 2 x, keine Ahnung jetzt.

    Dann vergingen wieder 20 Jahre, im Remake 10 Jahre, und wieder wird eine Valentinsfeier vorbereitet und als Zuseher weißt du he da wird bald Blut fließen und du machst den Leuten Vorwürfe. He wie kann man bitte feiern wo doch vor 20 Jahren die Hölle los war normal müsste das ganze Dorf abgefackelt werden alle müssten ausziehen und Priester werden oder Baumarkt Verkäufer für Nägel in Köpfen. Also im 1981 er Film da werden 2 Frauen mit einer Spitzhacke ermordet, hier im Film auch aber eigentlich am Anfang und dazwischen, eine kleine geile Vollbusige Frau, ja wie halt im ganzen neuen Film, denn alle Frauen sind hübsch haben IQ 80 – 81,5 und sind geil, haben eine Modelkarriere verpasst und werden demnächst bei Heidi Kums Show auftreten.

    Polizeichef Newby und der Bürgermeister sagen ihn daraufhin ab, halten aber die Verbrechen geheim um Panik zu vermeiden. Heimlich veranstalten die Bergwerkskumpel und ihre Freundinnen am 14. Februar eine Party in der Bergwerksmine. Immer mehr der ausgelassenen jungen Leute fallen dem Unbekannten zum Opfer wie auch in der 2009 er Version nur mehr glaube ich, denn in dem Film ist mehr der die Story auf Effekte oder Erzählungen aufgebaut.

    Natürlich ist in der 2009 er Version nichts da von spannender Musik, ja ein paar arge Effekte das war es schon. So zurück zu 1981. Also da ist dann der Berg Typ T.J. der versucht eine Sarah zu befreien. Eigenartig in beiden Filmen gibt es eine Sarah Palmer, die nicht gut schauspielern kann und blöd aus der Wäsche guckt. Aber egal sie ist hübsch und hat bald einen Vertrag bei Heidi Klum auf Pro 7.

    Und wie im alten Geschichterl ist T.J. und ALEX verfeindet wegen SARAH, im alten Film ist es ein Kind dass zusieht wie sein Vater ermordet wird im neuen verrate ich nichts, er ist Vielleicht ähnlich, Vielleicht auch nicht, ist ja egal, aber der Alte ist logischer und besser. Ist oft das Alte bis auf Quargeln da sind die neuen Besser angeblich laut meiner Freundin, ich hasse sie wenn sie Quargeln frisst meine Güte die Stinkt wie ein Schwein.

    Mein Senf:

    Tja wer jetzt Lust hat, sollte nach Amerika fahren. Es existiert eine Version in 2D und in 3D. Auf der US-DVD befinden sich beide Versionen. Die 3D-Version kann mithilfe einer Rot/Grün-Brille betrachtet werden. Und auf DVD Code 2 wird es Vielleicht auch so sein nur eine Rot / Grün Brille habe ich nicht, die neuen im Kino die verteilt werden sind echt cool. Die Szenen in 3 D fand ich schön, sind spärlich, die ganze Handlung ist in 3 D, spannend wird es schon einigermaßen, ja und es kamen schon einige Szenen vor wo man sich erschreckt, z.b. vor umfliegenden Leichenteilen. Ach ja die Handlung vom 2009 er Film liest sich einfacher. Als Tom nach zehn Jahren in seine Heimatstadt Harmony zurückkehrt, werden schnell böse Erinnerungen wach. Vor zehn Jahren hat er das Valentinstag-Massaker erlebt und überlebt. Damals hatte der Bergmann HARRY WARDEN in einer Blutnacht 22 Menschen getötet – mit seiner Spitzhacke. Toms damalige Freundin Sarah freut sich über Toms Rückkehr.