My Hustler

 USA 1965
Independent, Avantgarde 67 min.
film.at poster

Andy Warhol äußerte sich über einen seiner bekanntesten Filme der Interviewerin Gretchen Berg gegenüber folgendermaßen: «Bei My Hustler habe ich Kamera gemacht und Chuck Wein hat die Darsteller geführt während des Drehs. Es geht um eine alternde Tunte, die sich an einen jungen Hustler heranzumachen versucht, und zwei seiner Rivalen, einen anderen Hustler und eine Frau; die Darsteller taten das, was sie auch im richtigen Leben tun, sie gingen auf der Leinwand ihren eigenen Berufen nach.» Obwohl Warhol zu der Zeit, als er My Hustler machte, nicht so gesehen wurde, war er und ist er der schwule Filmemacher, der am striktesten antiromantisch ist. (Vielleicht macht ihm in dieser Hinsicht nur Fassbinder Konkurrenz.) Seine Haltung des Buchstäblichnehmens, die einen Teil seines Publikums gegen ihn aufbrachte, hinderte ihn daran, Fluchtfantasien oder schöne runde Enden zu erfinden. Was auf dem Spiel stand, wird angedeutet durch einen Satz von Charles Ludlam, der mit Ronald Tavels «Theater des Lächerlichen» assoziiert ist, und in Mark Rappaports Film Imposters vorkommt: «Alle bürgerlichen Träume enden auf dieselbe Weise. Heirate königlich/streiche den Gewinn ein1 und verschwinde.» Paul America erhält Angebote (wenn nicht Anträge) von Freiern aus einer höheren Gesellschaftsschicht, aber er erwidert sie nicht. Er wird aus der Unterdrückung nicht emporgehoben wie der Liebhaber aus der Arbeiterklasse am Ende von E. M. Forsters «Maurice» , und es gibt auch keine Hoffnung auf eine solche Errettung. Andy Warhol konnte sich einen Schwulenfilm mit Happy-End nicht vorstellen, wie aber My Hustler zeigt, war gerade das, was ihm als mangelnde Vorstellungskraft angekreidet worden ist, sein größtes Vermögen als Künstler. William E. Jones Übersetzung von Johannes Beringer

(Text: Viennale 2005)

Details

Paul America, Ed Hood, John MacDermott, Genevieve Charbon, Joseph Campbell, Dorothy Dean
Andy Warhol

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken