Zwischen uns das Paradies

 Bosnien-Herzegowina/A/D/Kroatien 2010

Na Putu

Drama, Romanze 14.01.2011 ab 12 100 min.
7.00
Zwischen uns das Paradies

Die Geschichte eines Traumas und einer großen Liebe zwischen der jungen Flugbegleiterin Luna und Amar, einem Lotsen am Flughafen von Sarejevo wird in einem ebenso einfühlsamen wie hochgradig aktuellen Film erzählt.

Luna und Amar sind ein verliebtes Paar. Sie haben begehrte Jobs und genießen das Leben im pulsierenden Alltag von Sarajevo. Sie ist als Flight Attendant viel in der Luft, und er verliert manchmal an Boden, wenn er ein Glas zu viel hebt. Als man ihn im Tower mit Schnaps im Kaffee erwischt, wird Amar suspendiert. Beim Ausflug zum Riverrafting trifft er auf einen alten Bekannten, findet durch ihn eine Anstellung in einer ultrakonservativen religiösen Gruppierung und beginnt sich zu verändern. Die lebensfrohe Luna versteht ihn immer weniger. Sie muss sich entscheiden, wie viel an eigenen Werten sie für die Liebe aufgeben will. Und sie fragt sich: Wie viel Religion erträgt der Mensch? Jasmila Zbanic ("Grbavica") hat einen ebenso einfühlsamen wie hochgradig aktuellen Liebesfilm gestaltet.

Details

Zrinka Cvitešiæ, Leon Luèev, Ermin Bravo, Mirjana Karanoviæ u.a.
Jasmila Žbaniæ
Brano Jakubovic
Christine A. Maier
Jasmila Žbaniæ
Polyfilm
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Der Liebestest
    Was als romantischer Liebesfilm beginnt, endet im Fiasko der unterschiedlichen Ideologien. Ein bosnisches Paar Luna und Amar (Zrinka Cvitesic und Leon Lucev) entwickelt sich in verschiedene Richtungen. Aus der Vogelperspektive sieht der Lebensweg der beiden aus wie ein Ypsilon. Anfangs sind ihre beiden Lebenslinien noch deckungsgleich, dann ab einem gewissen Punkt, geht es in unterschiedliche Richtungen. Jasmila Zbanic zeigt durchaus realistisch, wie diese tragische Entwicklung von statten geht. Die Differenzen werden immer größer, bis die Kluft nicht mehr zu überbrücken ist. Es beginnt mit unterschiedlichen Ansichten über Mode und Kleidung und endet bei seinem plötzlichen Verzicht auf vorehelichen Geschlechtsverkehr und einem Kinderwunsch. Im Gegensatz zur extremistischen Gemengelage in einem Trainingscamp räumt sie der Darstellung der muslimischen Glaubensausübung breiten Raum ein. Hier ist eine Feier fester Bestandteil des Familienlebens. Im Camp hingegen herrschen stringente mittelalterliche Zustände. Der typisch bosnische Aspekt wird durch Heimat und Besitz emotional eindrucksvoll thematisiert. Man erlebt die seelischen Nöte von Vertreibung und Ohnmacht.
    Luna und Amar fragen sich ’Was ist mit uns passiert?’ Wie die Linien am oberen Rand des Ypsilons berühren sie sich nicht mehr. Zwischen ihren Wertvorstellungen liegen Welten. Am Ende bittet er sie ’Komm zurück zu mir.’ Darauf sie ’Komm du doch zurück.’ Unvereinbare Gegensätze bleiben. Beide wissen aber, dass ’zwischen ihnen das Paradies’ liegt. Toll!

  • polarisiert - 1
    Der Film ist einfach erklärt. Irgendwie. Also wir haben einen Film aus Bosnien, der mit der BRD kooperiert oder so. Ach ja, und aus Österreich gibt es auch irgendwas da im Film, ja egal, ne Kooperation aus 3 Ländern. Und da spielt Mal die LUNA, die liebt AMAR. Beide sind glücklich, ja irgendwie, sie vermissen sich, sie haben Spaß, sie haben einen guten Sex, er geht fort, sie liebt ihn, er denkt an sie, sie teilt sein Leben aber sie sind nicht Romeo und JULIA. Anfangs schon im Film haben die 2 Sex, AMER ein Lebemann ist gerne fort in Lokalen Glaube ich aber er ist kein Schlawiner, der ist irgendwie so ein Typ der gerne lebt, der Spaß hat mit seinen Freunden und der sicher nicht fremd geht. Ach ja, in Sarajewo spielt sich der Film ab, eh gut, denn ich habe eigentlich noch nie einen Film aus Sarajewo gesehen.

    Na Ja irgendwie ist da gleich am Anfang zu hören dass da was passiert ist, Also so ungefähr halt. Ja da war ja eigentlich Also der AMAR. Der einen Freund hat, BAHRIJA. Dieser hat sich zu den Wahabiten geschlagen, Also er ist übergetreten vom Muselmann zu den Wahabiten eben. Diese Glaubensrichtung ist konservativ, ist voller Dogmen, und Befehle und ist eigentlich aus dem Sunnitentum ausgegangen, und basiert auf den Lehren Muhammad ibn Abd al-Wahhabs, der ja deren Religionsgründer war. Hier in dem Glauben mag man keine Walfahrten, keine Heiligen und den Geburtstag von Mohammed als Religionsgründer zu feiern ist unnötig für die, Glaube ich. Übrigens sind es die Leute die in Saudi Arabien an der Macht sind, weil der Wahabitismus oder wie man das nennt Staatsreligion ist wenn ich mich nicht irre. Die sind deswegen in der Öffentlichkeit berühmt weil freie Religionsausübung genauso verboten ist wie Frauen die Autofahren. Scharia und Auspeitschungen sind an der Tagesordnung. Also wie wir das nennen möchte ich nicht sagen aber ich glaube es gibt Leute die darüber sehr negativ denken. Egal. Weiter mit dem Film.

    Luna ist ja Stewardess oder so, ja die komischen Weiber die immer da im Flugzeug rumhopsen und heruzeigen Dinge die keine Sau braucht. Wie die Zeitung zu lesen ist, wie man die Sitze anschnallt ja egal. AMAR übrigens trinkt Alkohol heimlich. Ach ja, Also zurück zum BAHA Typen, AMAR trifft ja ihn, dessen Frau die Burka trägt, und ist anfangs nicht begeistert glaube ich. Und der fand deswegen zu dem strengen Glauben weil er nach dem Bosnienkrieg nervlich fertig war, und im Glauben Halt fand.

    Getroffen haben sich die 2 ja, als AMAR mit dem Auto raus fahren wollte aus einer Parklücke und auf ihn stieß. Ja nett oder? Na Ja, ich sag es halt nur so genau weil der Film kompliziert ist, als ich hörte dass Bahn irgendwas einer Frau nicht die Hand gibt uff, Also die Gedanken einiger Leute im Publikum die Muslime nicht mögen möchte ich hier nicht kommentieren aber man könnte lange Seiten darüber füllen mit FSK 18 Wörtern.

    AMAR jedenfalls wird von dem Typen eingeladen und darf an einer Schule an einem See lehren oder so, und lebt dort halt einige Zeit, bis LUNA ihn besuchen kommt aber nicht zu ihm kommt weil NADJA die Ehefrau von BAHRIJA sie abholt oder abfängt. Na Ja wie es halt im Film und in echt ist, LUNA checkt den Fanatismus und fährt zurück.

    Anspruchsvoll - 4
    Der Film zeigt sehr gut wie befremdlich solche Leute die so vermummt sind auf dich wirken können, und wenn wir uns ehrlich sind, he was lesen wir jeden Tag in den Zeitungen, sind wir da nicht von Medien oft geprägt? Sicher hat der Film gegen Ende hin z.b einige Klischees geboten die wir einfach kennen, aber das macht nichts, Filme sind frei und man muss nicht allem Glauben, der Film muss Glaube ich sensibel behandelt werden, denn er kann Gefahr bedeuten. Was jetzt nicht heißt dass der Film gefährlich ist oder so super, aber wenn man über den Film redet und sich auslassen möchte, sollte man Vielleicht sich umdrehen wo man ist. Was im Film gefehlt hat ist die Landschaft und schöne Bilder, oft ist Luna mehr zu sehen als andere Leute, und irgendwie ist das etwas einseitig. Schließlich ist der Film anspruchsvoll und darum muss man ihn sich genau angucken.

    Ja der Film ist nett, nicht mein Fall, nicht übel, aber irgendwie cool, und ich muss sage ja Mal was anderes.

    80 von 100 Punkten.

    eh gut - 3
    Der Film eigentlich bietet eine Menge an Details die man so auf den ersten Blick nicht sieht, da ist die Bekleidung da sind die ärmlichen Familienverhältnisse, da sind die Gespräche, da ist Luna die meint die Frau sieht wie ein Ninja aus, Na Ja die Burka eh klar, da denkt man sich wirklich, he was hat die denn für einen Ausschlag im Gesicht. Also wenn ich mir denke wenn ich so einen Teppich da im Gesicht hätte, man sieht nichts, man hat immer ein verschwitztes Gesicht, man kann nicht Mal frei atmen, Also so eine Burka auf der Nase muss schon ein unangenehmes Ding sein, die dafür sind, eh nur Männer wieso tragen die so einen Vorhang eigentlich nicht selber im Gesicht?

    Zu feig oder? Na Ja die Frauen müssen immer die Ding ausbaden die sich Männer vorstellen. Was in dem Film eigentlich recht interessant vorgestellt wurde ist Luna die ja sehr liberal ist, Also Muslime haben auch Sex vor der Ehe, was wichtig ist, Na Ja es gibt ja viele Damen aus diesem Glaubensgebiet die wirklich unglaublich hübsch sind Also da kann so ein verhungertes Germanys next Top Model sicher nicht mit halten, die sehen doch alle aus wie 3 Tage ohne Essen, kein hübsches Gesicht, eine hässlicher als die andere, Hauptsache dünn und groß, und 1 Kg Makeup im Gesicht, he da ist gar keine Hübsch. Nach der 1. Staffel hat HEIDI Klum nur Hässliche Frauen gefunden. Leider. Dagegen da in Bosnien oder Arabien uff, jetzt weiß ich wieso die Katalogfrauen alle aus dem Ostblock sind, uff sind die fesch.

    Was mich an dem Film stört, er ist so ruhig, er ist eo einfach, er ist nicht aufgeweckt, Na Ja dass ist nicht so super. Gefallen hat mir z.b. die Szene als NADJA meinte zu LUNA dass sie das Handy abschalten soll weil alle abgehört und überprüft werden, ja Überwachungsstaat, vielleicht macht ja Mal einer einen Film über Nordkorea, dass Non Plus Ultra in Überwachung. Das Camp übrigens kam mir vor wie das von DAVID Koresh, dem Irren der in Waco die Leute alle getötet hat damals. Was auch interessant ist, normal sind es Frauen die immer gleich wissen ob Männer spinnen oder Fanatiker sind, aber hier im Film, Nadja, ne geile Blonde eigentlich, die weiß es nicht, oder sie steht hinter allen ja eigenartig, wieso sind Menschen oft so dass sie sagen, diese Richtung ist super obwohl sie gefährlich ist? Bis jetzt haben wir uns Männer immer auf Frauen und Ihr Gespür verlassen können.

    Nun der Film ist gut gemacht. Wenn wir uns heute in der Welt umschauen, viele Bosnier sind nicht Freunde der Wahabiten, viele wissen gar nicht was das ist, viele wussten es auch gar nicht, die Wahabiten haben halt einen Vorsprung in der Welt, sie werben halt von Männern geführt und wer weiß, Vielleicht wollen die viel mehr als wir erlauben. Der Film ist natürlich jetzt kein Aufklärungsfilm, er erhebt keinen Zeigefinger, und er lässt dich wissen, he aufpassen, da ist Gefahr im Verzug.

    kann arg wirken - 2
    sind leider keine Marathonläufer. Tja, nix mit Kindern. Tja und dann wird der Film spannend, AMAR, ja vorher war er auch spannend. Bitte wenn man die Hintergründe kennt und die Probleme, ich dachte die sind immer in Westeuropa so komisch und fanatisch aber auch in Jugoslawien? Ja irre, und man muss eigentlich aufpassen was man sagt und schreibt denn ein falsches Wort, ein Moslem liest dich und du hast Ärger noch und nöcher da ist nicht zu spaßen mit den Leuten. Wer erinnert sich nicht an den Streit mit den Mohammed Karikaturen. Dass gab ein ganz schön weltweites Tohuwabohu, hier in unseren Landen verarscht man JESUS und keiner sagt was, dagegen im Islam, ein falsches Wort und Rübe ab.

    Ja genau, der Film hat ja auch einen Höhepunkt, AMAR nix will Sex vor Ehe mit LUNA, nix Pippimatz rein in Muschel, Also LUNA nix hat Beate Uhse Shop und überlegt ob sie noch bei AMAR bleiben soll, tja die Liebe auf Sex basierend ist nicht so gut.

    Der Film den eine Bosnierin machte, die hat früher einen Film gemacht und bei der Berlinale 2006 den Goldenen Bären bekommen so was wie der Deutsche Oskar. Doch jetzt, nix Statue nix Preis. Dafür bei den des Europäischen Filmpreisen 2010 bekam die Hauptdarstellerin eine Nominierung die meiner Meinung nach nicht übel spielt.

    Ich habe mir immer gedacht he wann kommt endlich ein Film über Religiösen Fanatismus der Muslimischen Brüder dieser Welt, dass hat ja lange gedauert, bis eben diese Jugo Dame einen Film drehte, und ich finde dass verdient Anerkennung hoffentlich lebt sie noch länger, denn heute muss man echt aufpassen was man sagt, wer das liest, ein falsches Wort und du wachst in der Frühe ohne irgendein Körperteil auf.

    In dem Film übrigens sieht man das berühmte Islamische Zuckerfest, ja da denkt man sich, he wieso eigentlich haben die Deutschen bei uns keine so Feste? So richtige Familien Clans, die feiern und Spaß haben? Ja die Deutschen nehmen sich wenig Zeit für Ihre Familie, in dem Film dagegen haben die Leute schon viel Zeit miteinander, weil sie eben aus dem Süden sind, weil sie Islamisten Leute sind.

    Ich habe ja keine Ahnung wie das ganze in Wirklichkeit ist, aber von dem was man in der Zeitung liest kann so mancher an eine Art Gehirnwäsche und Beginn von Terror sprechen, obwohl der Film nicht so stark Polarisiert wie man sich Vielleicht denkt, nein überhaupt nicht, er zeigt zwar, er erklärt nicht aber er lässt dich mit Gedanken zurück die dich an Dinge denken lassen wo du einfach nur überlegst, he wo habe ich das gelesen? Und immer wieder fallen dir die Scharia Dinge ein, Leute die tot aufgefunden werden, und irgendwas im Kreuz haben oder war das gar der CIA?

    Was der Film gut macht, er dämonisiert die Wahabiten irgendwie, und das ist auch absichtlich so gemacht, weil der Film ja eben doch polarisieren soll und nachdenklich stimmen soll, der Film nutzt eigentlich den Hintergrund des Fanatismus und hängt davor eine Liebesgeschichte auf. Was aber auch gut rüber kommt, so sehr die streng auch sein mögen, die haben keine unnötigen frechen faulen, gehirnamputierten Jugendlichen die schimpfen, koksen und faul im Bett liegen und die Eltern beschimpfen. Unsere heutigen Jugendlichen sind so richtige Dreckstypen oft, ja unfreundlich, unhöflich, und einfach faul, da gibt es viele und wir haben viel mehr Rechtsradikale in Deutschland als man glaubt, hier in Arabien eher nicht, sicher die haben ein fanatisches System aber dafür weniger Kriminalität als woanders.