Nanami: The Inferno of First Love

Hatsukoi jigoku-hen

J, 1968

DramaRomanze

Hani Susumu, neben Ôshima der wichtigste Wegbereiter der "Japanischen Nouvelle Vague", ist reif für die Wiederentdeckung.

Min.108

Die quasi-realistische Erzählung wird von halluzinogenen Erinnerungsbildern und Fantasien durchsetzt, von expressionistischen Aufnahmewinkeln, Standbildern und Überbelichtungen aus der Bahn geworfen. Die schwierige erste Liebe des schüchternen, nach Missbrauch durch den Stiefvater impotenten Jungen Shun zum Nacktmodell Nanami scheitert an einer repressiven Gesellschaft, in der für Unschuld kein Platz ist: ein vielschichtiges psychosexuelles Melodram, wild schlingernd im stets überraschend reflexiven Wechsel zwischen lyrischer Emphase und faszinierter, oft verstörender Bestandsaufnahme der Perversion.

IMDb: 7.9

  • Schauspieler:Ishii Kuniko, Takahashi Akio, Mitsui Kôji, Fukuda Kazuko, Miyato Misako

  • Regie:Hani Susumu

  • Autor:Okumura Yûji

  • Musik:Takemitsu Tôru, Yashiro Akio

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.