Natürlich Blond

 USA 2001

Legally Blonde

Komödie 16.11.2001 96 min.
Natürlich Blond

Elle Woods ist jung, beliebt und hübsch - eine echte Blondine. Als ihr Freund sie verläßt, macht sie sich auf, um zu beweisen, dass ihr Kopf mehr zu bieten hat als blondes Haar.

Elle Woods, allseits beliebte Campus-Schönheit ihrer südkalifornischen Universität mit Studienschwerpunkt Mode, ist sich sicher, dass es der Tag ihres Lebens wird. Ihr Boyfriend Warner Huntington III, Spross einer alten und angesehenen Senatoren-Familie, lädt sie zum Dinner ins nobelste Restaurant der Stadt ein. Was anderes kann das bedeuten, als dass er ihr endlich einen Heiratsantrag machen wird?

Doch anstatt ihr den sechskarätigen Verlobungsring an den Finger zu stecken, teilt ihr Warner mit, dass er mit ihr Schluss machen will. Er müsse jetzt ernsthaft an seiner Karriere als Senator arbeiten, und da sei ihm eine oberflächliche Blondine wie Elle nur ein Klotz am Bein. Außerdem werde er ohnehin an die Harvard Law School an der Ostküste wechseln, um Jus zu studieren.

Nachdem der erste Schock überwunden ist, beschließt Elle, nicht so ohne weiteres aufzugeben. Ihr Plan: Sie wird ebenfalls nach Harvard gehen, um Warner zurückzuerobern, koste es, was es wolle.

Mit ausgezeichneten Zensuren, und einem höchst außergewöhnlichem Bewerbungsvideo schafft es Elle, an der berühmten Elite-Universität aufgenommen zu werden. Ihr erster Tag in Harvard macht sie zum Campus-Gespräch. Mit ihrem grellen Outfit und ihrem nicht weniger dezenten Auftreten sorgt sie für einiges Furore im strengen Universitätsbetrieb. Doch die erste Enttäuschung lässt nicht lange auf sich warten. Warner hat sich bereits verlobt, und zwar mit der distinguierten Streberin Vivian.

So leicht gibt Elle jedoch nicht auf. Nachdem sie im Maniküre-Studio neue Energie getankt hat, beschließt sie den Kampf aufzunehmen, und Warner so mit ihren Leistungen zu beschämen, dass er seine Meinung über Blondinen im Allgemeinen und sie im Besonderen mit Bedauern zurücknehmen muss. Und während sie sich voll auf ihre Zukunft als angehende Anwältin konzentriert, lernt sie, dass es mehr im Leben gibt, als nur Spaß, Mode und Papas Kreditkarte.

Details

Reese Witherspoon, Luke Wilson, Selma Blair, Matthew Davis, Vistor Garber, Jennifer Coolidge, Holland Taylor
Robert Luketic
Rolfe Kent
Anthony B. Richmond
Karen McCullah Lutz, Kirsten Smith, Amanda Brown
20th Century Fox

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Leider nur im Film - Teil 1

    ELLE WOODS ( Reese Witherspoon ) ist ein nettes erfolgreiches Mädchen. Sie ist in Ihrer Studentenverbindung Delta Nü die Sprecherin, und so auch das beliebteste Mädchen der Schule. Sie studierte Mode, das was sie am besten kann.

    Wenn man in Bel Air aufgewachsen ist, reiche Eltern hat, Blond und gutgläubig ist, bleibt einem nicht viel über, und das beste ist immer noch die Modeschule besuchen.

    Hie und da frönt man seinen Hobbys, Telefonieren, Pedi und Maniküre, und wenn man mal irre traurig ist, falls mal ein Fingernagel abgebrochen ist oder noch schlimmer der Liebste dir sagt das er dich nicht haben will, dann bleibt nur noch ne Schönheitskur in einem der unzähligen Schönheitssaloons in Kaliforniens Besten und reichstem Teil.

    Bel Air, und Beverly Hills. ELLE die 2. Bei der Wahl der Hawaiian Tropic Strandschönheiten wurde, sollte anhand dem Wunsch Ihrer Eltern am besten das machen was sie kann, ja nicht diese Chance aufzugeben, sondern einfach die Chance weiterzuverfolgen. 2. Zu werden bei so einer wichtigen Sache, einfach der Mode frönen, berühmt werden mit eigenen Kreationen. Ganz cool ist, das ELLE schon in einem Ricky Martin Video aufgetreten ist eine Tatsache die Ihr Leben so sehr bereichert hat, das sie Tag und Nacht davon träumt was besonderes zu sein. Das einzige was Ihr zu Ihrem Glück noch fehlt WARNER HUNTINGTON III.

    Ein reicher netter, sehr intelligenter Kerl, der sie treffen will. Heute endlich ist der Glückstag gekommen. Pink die Farbe der Liebe hat gesprochen. ELLE soll sich verloben, sie freut sich schon irre darauf, aber aus dem wird nichts, er sagt Ihr ab, will keine Beziehung mit Ihr, da er nach Havard geht, und seine Eltern ELLE sicher nicht akzeptieren wird, da sie keine Vanderbilt ist, die sein Bruder geheiratet hat, und auch keine Super Intelligente Megaschnitte, sondern einfach nur sein dummes Pu Bärchen.

    ELLE ist total kapputt, und weiß nicht was sie tun soll, und nachdem sie sich 1 Woche bei Ihren Freundinnen vergraben hat, fällt Ihr die Idee ein, sie macht es WARNER nach und will einfach auch Jura studieren. Also ab nach Havard. Mit Porsche, Plüsch Telefon, rosafarbenen Sesseln, High Heels, Ne Menge echtem Schmuck, und einem Lastwagen der die wichtigsten Mode und Schminkaccessoirs in das Wohnheim bringen soll.

    Natürlich ist sie gleich der Mittelpunkt der Uni und nicht unbedingt beliebt. Also gibt es nur eines, sie muß Ihren Geist arbeiten lassen, aber wie es so bei Blondinen ist, das ist nicht so einfach, nicht nur weil sie die einzige Blonde dort ist, sondern auch weil Blonde eben nicht besser können.

    Also muß sie einfach büffeln. Bei Professor CALLAHAN fliegt sie fast raus, bei anderen ist sie gleich unten durch, Bei Professor STROMWELL macht sie sich lächerlich, und auch eine Feindin hat sie schon die etwas stark reservierte VIVIAN KENSINGTON, die sich auch als Verlobte von WARNER zu erkennen gibt. Ein Wahnsinn so ein Skandal.

    Jetzt ist ELLE am Boden zerstört. Gäbe es nicht einen Schönheitssaloon. Dort trifft sie auf PAULETTE BONAFONTE, ein zurückgezogenes einsames verängstigtes, ca. 60 Jahre altes Mädchen, das glaubt 35 zu sein. Dort gibt¿s Maniküre und Pediküre, und da fühlt sie sich wieder besser.

    Doch jetzt greift sie durch, sie muß unbedingt beweisen das sie nicht so blöd ist wie sie aussieht, sondern sehr intelligent, also geht¿s zum Computerkauf, und zum lernen. Das meistert sie mit Bravour. Bis sei eines Tages erfährt das Ihr Idol, BROOKE TAYLOR-WINDHAM, Ihr Aerobic Idol, des Mordes an einem Mann angeklagt wird.

    Die Klägerin, sind die 26 Jährige Tochter und die Ex Frau, MRS. WINDHAM-VANDERMARK ( Raquel Welch ), die ziemlich böse auf BROOKE ist. ELLE Kann das nicht glauben, und so läuft sie eine Wand nach der anderen ein um BROOKE´s Unschuld zu beweisen.
    Kennt irgendwer ¿ The Butcher Boy ¿ oder ¿ Hercules und die Sandlot Kids ¿ oder vielleicht ¿ Mr. Präsident Junior ¿ ? Oder gar Klassiker wie ¿ Clueless ¿ oder ¿ Forrest Gump ¿ ? Der Film ist ungefäh

  • Kennt jemand den Namen?
    Hi Leute,
    kennt jemand den Namen der Schauspielerin die in diesem Film die Homosexuelle (mit den schwarzen, rechteckigen Brillen, die 2. in der Vorstellungsrunde in Harvard) mimte?
    thx

  • nett
    Natürlich Blond



    ELLE WOODS ( Reese Witherspoon ) ist ein nettes erfolgreiches Mädchen. Sie ist in Ihrer Studentenverbindung Delta Nü die Sprecherin, und so auch das beliebteste Mädchen der Schule. Sie studierte Mode, das was sie am besten kann. Wenn man in Bel Air aufgewachsen ist, reiche Eltern hat, Blond und gutgläubig ist, bleibt einem nicht viel über, und das beste ist immer noch die Modeschule besuchen.
    Hie und da frönt man seinen Hobbys, Telefonieren, Pedi und Maniküre, und wenn man mal irre traurig ist, falls mal ein Fingernagel abgebrochen ist oder noch schlimmer der Liebste dir sagt das er dich nicht haben will, dann bleibt nur noch ne Schönheitskur in einem der unzähligen Schönheitssaloons in Kaliforniens Besten und reichstem Teil. Bel Air, und Beverly Hills. ELLE die 2. Bei der Wahl der Hawaiian Tropic Strandschönheiten wurde, sollte anhand dem Wunsch Ihrer Eltern am besten das machen was sie kann, ja nicht diese Chance aufzugeben, sondern einfach die Chance weiterzuverfolgen. 2. Zu werden bei so einer wichtigen Sache, einfach der Mode frönen, berühmt werden mit eigenen Kreationen. Ganz cool ist, das ELLE schon in einem Ricky Martin Video aufgetreten ist eine Tatsache die Ihr Leben so sehr bereichert hat, das sie Tag und Nacht davon träumt was besonderes zu sein. Das einzige was Ihr zu Ihrem Glück noch fehlt WARNER HUNTINGTON III. Ein reicher netter, sehr intelligenter Kerl, der sie treffen will. Heute endlich ist der Glückstag gekommen. Pink die Farbe der Liebe hat gesprochen. ELLE soll sich verloben, sie freut sich schon irre darauf, aber aus dem wird nichts, er sagt Ihr ab, will keine Beziehung mit Ihr, da er nach Havard geht, und seine Eltern ELLE sicher nicht akzeptieren wird, da sie keine Vanderbilt ist, die sein Bruder geheiratet hat, und auch keine Super Intelligente Megaschnitte, sondern einfach nur sein dummes Pu Bärchen. ELLE ist total kapputt, und weiß nicht was sie tun soll, und nachdem sie sich 1 Woche bei Ihren Freundinnen vergraben hat, fällt Ihr die Idee ein, sie macht es WARNER nach und will einfach auch Jura studieren. Also ab nach Havard. Mit Porsche, Plüsch Telefon, rosafarbenen Sesseln, High Heels, Ne Menge echtem Schmuck, und einem Lastwagen der die wichtigsten Mode und Schminkaccessoirs in das Wohnheim bringen soll. Natürlich ist sie gleich der Mittelpunkt der Uni und nicht unbedingt beliebt. Also gibt es nur eines, sie muß Ihren Geist arbeiten lassen, aber wie es so bei Blondinen ist, das ist nicht so einfach, nicht nur weil sie die einzige Blonde dort ist, sondern auch weil Blonde eben nicht besser können. Also muß sie einfach büffeln. Bei Professor CALLAHAN fliegt sie fast raus, bei anderen ist sie gleich unten durch, Bei Professor STROMWELL macht sie sich lächerlich, und auch eine Feindin hat sie schon die etwas stark reservierte VIVIAN KENSINGTON, die sich auch als Verlobte von WARNER zu erkennen gibt. Ein Wahnsinn so ein Skandal. Jetzt ist ELLE am Boden zerstört. Gäbe es nicht einen Schönheitssaloon. Dort trifft sie auf PAULETTE BONAFONTE, ein zurückgezogenes einsames verängstigtes, ca. 60 Jahre altes Mädchen, das glaubt 35 zu sein. Dort gibt¿s Maniküre und Pediküre, und da fühlt sie sich wieder besser. Doch jetzt greift sie durch, sie muß unbedingt beweisen das sie nicht so blöd ist wie sie aussieht, sondern sehr intelligent, also geht¿s zum Computerkauf, und zum lernen. Das meistert sie mit Bravour. Bis sei eines Tages erfährt das Ihr Idol, BROOKE TAYLOR-WINDHAM, Ihr Aerobic Idol, des Mordes an einem Mann angeklagt wird. Die Klägerin, sind die 26 Jährige Tochter und die Ex Frau, MRS. WINDHAM-VANDERMARK ( Raquel Welch ), die ziemlich böse auf BROOKE ist. ELLE Kann das nicht glauben, und so läuft sie eine Wand nach der anderen ein um BROOKE´s Unschuld zu beweisen.
    Kennt irgendwer ¿ The Butcher Boy ¿ oder ¿ Hercules und die Sandlot Kids ¿ oder vielleicht ¿ Mr. Präsident
    Junior

    Re: nett
    Mr. Präsident
    Junior ¿ ? Oder gar Klassiker wie ¿ Clueless ¿ oder ¿ Forrest Gump ¿ ? Der Film ist ungefähr genauso.
    Er ist lustig, spannend, und er hat ne gute Story. Nach dem Film wird jeder wohl zugeben, das auch Blondinen was im Köpfchen haben, und doch nicht alle so dumm sind wie sie aussehen. Das Image der Blöden Blonden wir hier revolutioniert. Als ich mit meiner Freundin im Kino saß, hat sie mich dauernd angesehen, und sich gefragt ob ich nicht auch mal Blond war. Das nahm ich Ihr übel und so hab ich dann ein Kaugummi Wett Schießen veranstaltet, und traf ein paar Leute am Schädel, die sich etwas fürchterlich aufregten, aber anhand der Dunkelheit nicht lokalisieren konnte woher das Geschoß kam. Anfangen tut der Film eigentlich gar nicht so besonders, eher blöd, Man sieht die Gruppierungen, man sieht Jugendliche die ausgelassen herumtollen, man denkt sich, Mist schon wieder so ne Teenie Komödie. Die Darsteller wirken überdreht, total unwirklich, und etwas übertrieben. Die Message ist einfach, Think Pink. Einige Darstellungen, einige Ideen, schmerzen wirklich, und sind blöd und überdreht, einige Dialoge einfach unnötig. Die Gesichtsmimik von ELLE ist übertrieben, aber sie paßt, sie spielt überzeugend. Sie hat genügend Selbstbewußtsein, und auch ne Menge Esprit, und nach kurzer Zeit hat sie vergessen nicht seriös genug für WARNER zu sein, und das ist ein Zeitpunkt wo ELLE für die Hälfte der Kinobesucher zur Traumfrau mutiert. Blond, groß, reich, schön, intelligent, herzig, und warm, lustig, verrückt, und ein Hang sich total unsterblich abhängig hörig zu verlieben. Was will der Mann mehr ? Außer ich natürlich. Der Film ist zwar nett, aber eher unnötig, weil es andere schon bessere gegeben hat. Der Film ist abgekupfert von anderen. VIVIAN spielt Ihre Rolle sehr gut, aber ist etwas zu ruhig, und zu seriös. Und die meisten Studenten haben irgendein Klischee. Irgendwie paßt das ganze nicht zusammen. Zuerst ist der Film lustig, dann traurig, da versucht der Film lustig zu sein, gelingt ihm aber nicht, dann wieder ernst, was schwer zu erreichen ist bei so einem Thema, dann ist er wieder lustig, und so wechselt das ganze wie ein Kneipp Kur Bad. Der Film ist detailverliebt, und hat eine gute Story, auch wenn er manchmal übertrieben ist. Das ganze wird von ELLE getragen, ohne Ihr wäre der Film Mist. Und die gute Aussage des ganzen. Mit Zielstrebigkeit und Selbstbewußtsein bleibt dir jede Tür offen.


    Lustig etwas gelangweilte übertriebene Naja

    68,22 von 100

  • Popcorn Kino
    "American Pie" ist eine ziemliche Beleidigung für diesen durchaus netten und unterhaltsamen Film!!
    Auch wenn allen Jus- und Blondinen-Klischees entsprochen wird, würde ich "Legally Blonde" (dessen deutsche Titel-Übersetzung wieder mal komplett daneben ist...) durchaus weiterempfehlen!

  • Super Movie hoch 3
    Also, der Film war echt total geil und unterhaltsam - ein Film der sich ohne weiteres in einem Atemzug mit American Pie 1 und 2,... nennen lässt. Da sieht man´s wieder: Auch Blonde haben was im Köpfchen - und das muss nicht immer bloß Stroh sein! SPITZEN MOVIE!!!!!!!!!

  • leiwand
    also i fand den film leiwand. kein pseudointellektueller schinken, sondern wieder einmal eine witzige komödie, bei der man sich entspannen kann.
    natürlich - wie alles aus hoolywood -uramerikanisch mit der uramerikanischen message, dass man alles erreichen kann, wenn man nur will, aber was soll´s, is eh klar, dass das nur ein märchen ist, und das leben nicht gerecht ist, es ist auch schön, einmal am samstag abend abschalten zu können.

  • leiwand
    also i fand den film leiwand. kein pseudointellektueller schinken, sondern wieder einmal eine witzige komödie, bei der man sich entspannen kann.
    natürlich - wie alles aus hoolywood -uramerikanisch mit der uramerikanischen message, dass man alles erreichen kann, wenn man nur will, aber was soll´s, is eh klar, dass das nur ein märchen ist, und das leben nicht gerecht ist, es ist auch schön, einmal am samstag abend abschalten zu können.

  • das pure vergnügen - die pure lächerlichkeit
    nach 15 minuten nimmt dieser film tatsächlich gestalt an. und zwar keine vorteilhafte. spätestens dann wird klar, daß er zu einem der peinlichsten, lächerlichsten, und geistlosesten filme der letzten zeit gehört. genau das was man erwarten konnte also. head over heels war schon schlimm genug, legally blonde schlägt aber echt alles. was im film nach ironie ausschaut ist ernst gemeint. kein scheiss. verbaute beautytante, süßes hunderl, abschlussrede und drinks trinkende eltern nur so als stichworte für diejenigen die sich den film anschaun wollen. sehr empfehlenswert und eigentlich ganz witzig, daß solche filme überhaupt produziert werden.

  • Ganz nette Komödie!
    Bei den opening credits wollte ich schon gehen (Film war eine Sneak), weil im Raum stand, daß es sich nur um eine weitere dümmliche Teenie-Komödie handeln könnte. Auch die meisten Leute um mich herum seufzten tief auf, weil sie dasselbe befürchteten... Aber Surprise, surprise - nach 15 Minuten beginnt das Ganze Gestalt anzunehmen. Im Endeffekt war ich am Ende des Films ganz happy, ihn gesehen zu haben - er ist sicher nicht der letzte intellektuelle Schrei und wird sich auf ewig in mein Gedächtnis eingraben, aber er war witzig, ohne allzu peinlich zu sein und es gab sogar eine Message (wenn auch eine bereits vielstrapazierte). Natürlich war das Ganze vorhersehbar - aber 9 von 10 Filmen sind es nun mal.