archive-81-2.jpg

© Netflix

News
03/25/2022

"Archive 81": Wird es eine zweite Staffel auf Netflix geben?

Das Mystery-Konzept der Netflix-Serie basiert auf einem gleichnamigen Podcast, der es bereits auf drei Staffeln gebracht hat.

von Franco Schedl

Die Netflix-Horror-Serie hat uns mit einem echten Cliffhanger entlassen, weshalb sich natürlich die Frage aufdrängt, wie es um eine zweite Staffel bestellt ist?

Zwei Zeitebenen

Zur Erinnerung: Archivar Dan Turner soll Video-Bänder wiederherstellen, die bei einem Großbrand im Jahr 1994 beschädigt wurden. Sie enthalten die Arbeiten Melody Pendras, einer Regisseurin von Dokumentationen. Dan ist von der verstorbenen Frau rasch fasziniert. Auf der Suche nach Antworten stößt er auch auf einen satanistischen Kult und die beiden Zeitebenen der Gegenwart und des Jahres 1994 beginnen miteinander zu verschmelzen.

Dan ist überzeugt, dass er Melody vor dem schrecklichen Tod, den sie in den 90er-Jahren erlitten hat, bewahren kann. Nach der Entwicklung, die sich in der bisher letzten Folge ergeben hat, ist dieser Plan etwas durcheinandergeraten.

Podcast

Es wird keine zweite Staffel geben, wie "Deadline" berichtet. Es bietet sich allerdings eine andere Möglichkeit an: Da die Mystery-Serie "Archive 81" auf einem gleichnamigen Podcast basiert, können wir uns zumindest für die Ohren Nachschub holen. Es handelt sich um eine Hörspiel-Reihe von Daniel Powell und Marc Sollinger im Found-Footage-Stil, bei der viele Audio-Schnipsel von unterschiedlichen Figuren zusammengenommen eine Geschichte ergeben.

Der englischsprachige Podcast ist der Netflix-Serie bereits um einiges voraus, weil er schon drei Staffeln plus einige Zusatzfolgen aufweisen kann. Allerdings braucht man keine Angst vor Spoilern zu haben, denn die Serien- und Podcast-Version unterscheiden sich in der Handlungs-Führung deutlich voneinander. 

"Archive 81" ist in Serien-Form auf Netflix verfügbar.

Hier geht es zum "Archive 81"-Podcast

Kommentare