© Marvel Studios

News
02/16/2021

Dave Bautista durfte bei "Walking Dead" keinen Zombie spielen

Der Ex-Wrestlingstar ist ein Zombie-Fan, doch sein Mitwirken an "The Walking Dead" wurde aus einem skurrilen Grund abgelehnt.

von Franco Schedl

Bald wird der Riese aus "Guardians of the Galaxy" als geldgieriger Söldner unter Zack Snyders Regie auf Zombies treffen. Doch in "Army of the Dead" legt sich Dave Bautista mit den Untoten eher an und wird wohl nicht selbst zu einem. In einem Interview mit "Empire" hat sich Bautista nun als Zombie-Fan geoutet und verraten, dass er gerne selber einen gespielt hätte.

Jahrelang hatte er dem Macher der Erfolgs-Serie "The Walking Dead" mit seiner Bitte in den Ohren gelegen. Er wäre gratis für einen Cameo-Auftritt zu haben gewesen, aber davon wollte niemand etwas wissen.  

Die Begründung für diese Ablehnung war reichlich bizarr: Bautista sei mit einer Körpergröße von 1,98 zu groß für einen Zombie. Da werden selbst erfahrene Zombiologen gestaunt haben, denn weshalb sollte das Untoten-Virus Menschen mit knapp zwei Metern nicht befallen? Vielleicht haben die "Walking Dead"-Verantwortlichen da etwas mit dem empfohlenen Corona-Sicherheits-Abstand von zwei Metern durcheinandergebracht.

In der Netflix-Produktion "Army of the Dead" hat die Zombie-Seuche ganz Las Vegas in eine Untoten-Zone verwandelt und eine Gruppe von Söldnern macht sich dorthin auf, um aus einem verlassenen Casino einen Schatz zu bergen. Gerade die Verquickung von Zombie-Action mit dem Heist-Movie-Genre hat Bautista an dem Projekt gereizt. Vielleicht hat ja Zack Snyder sogar ein Einsehen und lässt seinen zombie-süchtigen Darsteller am Ende des Films doch noch als Walking Dead durchs Bild schwanken.

"Army of the Dead" wird im Lauf dieses Jahres auf Netflix starten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.