© Disney

News
11/04/2021

"Eternals": So war der Dreh der ersten Sexszene im MCU

Die "Eternals"-Stars Gemma Chan und Richard Madden verrieten, wie es war, die erste Sexszene für Marvel zu drehen.

von Lana Schneider

Marvel-Produktionen zeigen zwar ab und an Romanzen, zu Sexszenen kam es aber bisher nicht – was sich im neuesten Film "The Eternals" offenbar ändern soll.

Unter der Regie von Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao drehten Gemma Chan als Sersi und Richard Madden als Ikaris gemeinsam Sexszenen. Im Interview mit "Collider" sprachen die Stars über die gemeinsame Arbeit am Set und wie sie die intimen Szenen empfunden hatten.

Freundschaft vereinfachte Sexszenen

Chan betonte, dass sie "Glück gehabt" hätte, die Intimität mit ihrem Kollegen Richard Madden darstellen zu müssen. "Wir hatten vorab keine Ahnung. Solche Szenen können manchmal ein bisschen herausfordernd sein, aber ich hatte Glück, dass ich sie mit meinem Freund Richard drehen konnte", so die Schauspielerin.

Die beiden würde schon eine jahrelange Freundschaft verbinden. Auch Madden sei froh darüber gewesen, wie er verriet: "Wenn man mit jemandem dreht, dem man vertraut und der wichtig für einen ist, dann ist es viel einfacher. Man achtet aufeinander. Es ist sonst oft sehr ungemütlich und macht keinen Spaß, weil man entspannt aussehen muss und es soll intim aussehen, ob 300 Leute um dich herumstehen. Mit einer Freundin, der du vertraust, probiert man es einfacher aus."

Zuvor erklärte Madden bereits gegenüber "The Direct", dass es mit Chan ein schöner Prozess war, die Intimität vor der Kamera entstehen zu lassen, und er es genießen würde, keine fremde Person sofort küssen zu müssen.

Wie gut die Chemie zwischen den beiden Marvel-Stars gepasst hat, kann man ab 4. November in "The Eternals" im Kino sehen.

Hier geht's direkt zu den Spielzeiten.

    Diese Marvel-Filme erwarten uns 

    eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

    Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.