© Photo by Chris Lawton on Unsplash

News
04/29/2021

Frau wird seit 21 Jahren wegen ausgeliehener Videokassette gesucht

Caron McBride wurde seit 1999 in Oklahoma gesucht, weil sie augenscheinlich vergessen hatte, eine Videokassette zurückzugeben.

So, und jetzt wollen natürlich alle wissen, um WELCHE Videokassette es sich handelt. Eine in Texas lebende Frau wird seit sage und schreibe 21 Jahren gesucht, weil sie augenscheinlich vergessen hatte, ein Video von "Sabrina – Total Verhext" zurückzugeben. Die Betonung liegt auf "augenscheinlich", denn die 52-Jährige habe das Video nie ausgeborgt, erklärt sie gegenüber "Fox25".

Caron McBride hat im Jahr 1999 mit einem Mann zusammengelebt, der das Video vermutlich auf ihren Namen für seine Töchter geliehen hatte. Seitdem wird sie in ihrem Heimatbundesstaat Oklahoma gesucht.

Führerschein-Änderung enthüllte laufende Anzeige

Wie die US-Amerikanerin davon erfahren hat? Nach ihrer Hochzeit in Texas wollte sie ihren Namen im Führerschein ändern lassen. Das Amt teilte ihr mit, dass sie ihn ihrem Heimatbundesstaat polizeilich gesucht werde.

Caron landete am Telefon gleich bei der Bezirksstaatsanwältin: "Sie sprach von Unterschlagung. Ich hab gedacht, ich bekomme einen Herzinfarkt", so die 52-Jährige gegenüber "Fox25".

 

Videokassette "unterschlagen": Frau wurde polizeilich gesucht

Caron sei aus allen Wolken gefallen: "Ich habe diese Serie in meinem ganzen Leben noch nie gesehen, ist nicht mein Geschmack", betont sie.

Für das Video, das die 52-Jährige nicht selbst ausgeborgt hatte, läuft seit März 2000 eine Anzeige gegen sie. Die Videothek selbst ist seit 2008 pleite, wie "Fox25" berichtet. 

Frau bekam immer wieder Job-Absagen

Doch so lustig die ganze Story klingt – sie hat auch noch eine Kehrseite, denn Caron McBride bekam in den letzten 20 Jahren immer wieder Job-Absagen, ohne eine Begründung bekommen zu haben, warum sie nicht eingestellt wurde. "Jetzt ergibt alles Sinn", sagt sie.

"Als sie meinen Hintergrund gecheckt haben, haben sie nur das Wort 'Unterschlagung' gelesen", so McBride. 

Die Bezirksstaatsanwaltschaft klärte den Irrtum und stellte die Ermittlungen gegen die 52-Jährige mittlerweile ein. Der Vorfall muss jetzt nur noch aus ihrem Strafregister gelöscht werden.

Und auch eine der Schauspielerinnen von "Sabrina – Total Verhext" hat reagiert: Caroline Rhea, die Hilda Spellman gespielt hat, teilte ein Foto von Caron auf Instagram mit den Worten "Gott schütze unsere Fans". 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.