© ProSieben/ Richard Hübner

News
02/11/2022

"Germany's next Topmodel": Die Älteren begeistern Heidi Klum

Bei "GNTM" zeigen vor allem Barbara, Martina und Lieselotte, wie man gutes Fernsehen macht: mit Lebenslust und Erfahrung.

Mykonos, bedecke deine Ohren: Die 28 Anwärterinnen auf den Titel "Germany's next Topmodel" (immer Donnerstags, 20:15 Uhr auf ProSieben) begrüßen in der zweiten Folge kreischend die neue Location auf Griechenland. Die Auswahl der Frauen und Mädchen ist diesmal diverser als jemals zuvor, wie Heidi Klum (48) noch einmal stolz feststellt. Es gibt nicht nur ein "Curvy Model" sondern mehrere. Dazu große, kleine, füllige und ältere Frauen und unterschiedlichste Hautfarben - Normschönheit muss nicht mehr sein, so viel ist klar. So kommt es auch zu dem ungewöhnlichen Mutter-Tochter-Duo aus Lou-Anne (18) und Mama Martina (50), die sich getrennt voneinander beworben haben und nun beide in der Show sind.

Dankbarkeit statt Tränen

Ein Zimmer möchte sich Lou-Anne dann aber doch nicht mit ihrer Mutter teilen. "Meine Tochter hat mich verlassen", lacht Martina, die sich dann eben bei den Model-Anwärterinnen ihrer Altersklasse einquartiert. Beim ersten Lauf-Check von Heidi überzeugt Mutter Martina, die früher schon als Model gearbeitet hat, allerdings sofort.

Heidi verteilt aber nicht nur Komplimente sondern auch Kritik. Während bei einigen schon die ersten Tränen fließen, freut sich die 66-jährige Lieselotte über die Unterstützung vom Profi. "Das hat mich riesig gefreut, dass sie sich die Zeit genommen hat und die Mühe, sich da mein Gelatsche anzugucken." Dankbarkeit statt Tränen - das macht wohl die Lebenserfahrung.

Das Shooting stellt den Model-Nachwuchs am nächsten Tag vor die erste Herausforderung: Die Frauen sollen beim Seilziehen posieren und treten zu zweit gegeneinander an, natürlich leicht bekleidet. Kim (20) hat Probleme, sich zum Lachen zu zwingen, was Heidi mit einem Gähner kommentiert: "Das ist zum Einschlafen." Die übertrieben fröhliche Kristina (21) war sich ihrer Sache auch zu sicher. "Wow, die ist ja komplett unkonzentriert bei der Arbeit", gibt sich Heidi enttäuscht. In manch einem Team bekommt sogar keine von beiden einen Punkt. "Du hast eine Menge zu tun in dieser Staffel", bemitleidet Fotograf Yu Tsai die Modelmama. "Heutzutage denkt jeder, dass er modeln kann...", stimmt sie zu.

Extremsport Catwalk

Es folgt der vielleicht gefährlichste Catwalk der GNTM-Geschichte. Dabei handelt es sich um eine unebene, steinige Outdoor-Treppe, die die Möchtegernmodels in Kleidern mit meterlangen Schleppen und auf High Heels möglichst elegant herabsteigen sollen. Alle stolpern, viele fallen, selbst der Jury fällt das Zusehen schwer - Extremsport Catwalk.

Immerhin entdeckt Lieselotte auf dem wackeligen Laufsteg, dass sie ihre Hüfte trotz eines schweren Unfalls vor Jahren ja doch noch ganz gut schwingen kann. "Physiotherapie GNTM!", ruft sie begeistert aus, als sie vor der Jury angekommen ist. Dabei konnte sie ihr Glück schon beim Beauty-Makeover kaum fassen. "Immer diese Freudentränen wenn sich jemand um mich kümmert", lacht sie. "Da weiß ich gar nicht, ob ich das so lange durchhalte, emotional. Das ist so schön hier alles."

Den Sieg des Tages heimst aber wieder Martina ein: Sie ist die einzige, die es elegant die Stufen herunterschafft, was die Jury begeistert anerkennt. "Ich liebe es einfach. Wahrscheinlich hab ich all die Jahre darauf gewartet, dass ich noch mal darf", erwidert die 50-Jährige.

Für Kim und Wiebke (22) ist die Reise dagegen vorbei. Aber sie sind ja noch jung - vielleicht versuchen sie es in 30 oder 40 Jahren einfach noch mal.

Kommentare