Joaquin Phoenix und seine Verlobte Rooney Mara

© APA/AFP/VALERIE MACON

News
06/22/2021

"Polaris" vereint Joaquin Phoenix und Rooney Mara vor der Kamera

Nach "A Beautiful Day" ist "Polaris" der zweite Film, den Phoenix mit Lynne Ramsay dreht.

von Franco Schedl

Joaquin Phoenix und Rooney Mara sind nicht nur im Privatleben ein Paar und inzwischen sogar verlobt, sondern werden demnächst auch erneut gemeinsam vor die Kamera treten. Die beiden hatten sich ja 2012 am Set von "Her" kennengelernt.

Lynne Ramsays Filme

Für den "Joker"-Darsteller ist das kommende Projekt bereits der zweite Film, den er unter Lynne Ramsays Regie drehen wird. Die schottische Regisseurin ist nicht gerade für ihre schnelle Arbeitsweise bekannt und lässt sich für ihre Werke lange Zeit. Zwischen "We Need To Talk About Kevin" und dem Psycho-Thriller "A Beautiful Day" aka "You Were Never Really Here" lagen zum Beispiel sechs Jahre.

Im zuletzt genannten Film hinterließ Phoenix als brutaler Killer, der mit einem Hammer als bevorzugter Waffe wütete und ein Kind aus der Gewalt von Mädchenhändlern befreite, bleibende Eindrücke – und zwar nicht nur auf den Körpern seiner Opfer, sondern auch in unseren Köpfen.
 

Phoenix  verrückt und genial

Worum es in dem neuen Werk "Polaris" gehen wird, ist leider noch nicht bekannt. Ramsey freut sich jedenfalls auf die erneute Zusammenarbeit mit dem oftmals als schwierig eingestuften Darsteller.

In einem Interview mit "El Espanol" lobte sie Phoenix in den höchsten Tönen und merkte an: "Er ist zwar verrückt, aber der beste Darsteller, den ich jemals getroffen habe. Er ist ein echter Profi: Alles, was er am Set tut, hat einen genau durchdachten Grund. Es ist unmöglich, nicht aufgeregt zu sein, wenn man einen neuen Film mit Joaquin vorbereitet."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.