News
04/06/2022

"Jujutsu Kaisen 0": Gibt es eine Post-Credit-Szene?

Das Prequel vom Anime-Hit "Jujutsu Kaisen" gibt Details zur Zukunft der Serie preis.

von Lana Schneider

"Jujutsu Kaisen" gilt als eine der erfolgreichsten Anime-Serien aller Zeiten. Kein Wunder, dass der Prequel-Film "Jujutsu Kaisen 0" derzeit im Kino begeistert und von Rotten Tomatoes sogar die Top-Bewertung von 98% erhielt.

Der Film erzählt die Vorgeschichte von Saturu Gojo, Maki, Toge und Panda, und führt auch Yuta Okkotsu als einen Hauptcharakter ein, der zuvor nur in Erzählungen vorkam.

Die Anime-Verfilmung handelt vor allem von der Beziehung der fünf Figuren und deren Training. Natürlich darf auch ein großer Endgegner nicht fehlen – doch das wirkliche Ende ist erst nach dem Abspann zu sehen.

Achtung, der nächste Absatz enthält Spoiler zum Ende von "Jujutsu Kaisen 0".

Das bedeutet die Post-Credit-Szene

Die Post-Credit-Szene im Prequel zieht eine perfekte Verbindung zur ersten Staffel von "Jujutsu Kaisen": In der Szene sind Yuta und Miguel, Gojos eigentlicher Gegenspieler, in Kenia zu sehen. Auch Gojo stößt zu ihnen dazu. Die Szene lässt sich zeitlich ca. zur gleichen Zeit wie Staffel 1 zuordnen.

Wie "Onesports" festhält, wurde Miguel in den Mangas nach dem Kampf gegen Gojo zum Verbündeten, der Yuta Jujutsu außerhalb Japans näher bringen soll, was wohl in dieser Szene als Flashback festgehalten wurde und noch jede Menge weiteren Stoff für die Serienfortsetzung bietet.

Ob die zweite Staffel diese Vereinigung wirklich aufgreifen wird ist fraglich, denn die 2023 erscheinende Fortsetzung soll Gerüchten zufolge von dem Shibuya Incident handeln, wie "BuzzFeed" berichtet. Außerdem wird wohl die familiäre Beziehung zwischen Gojo und Yuta auch ein Thema in den zukünftigen Folgen sein.

Die Serie ist im Streaming-Angebot von Crunchyroll enthalten. "Jujutsu Kaisen 0" ist derzeit in den Kinos zu sehen. Hier geht's zu den Spielzeiten.

Kommentare