Das Wiener Gartenbaukino

© Astrid Johanna Ofner

News
12/03/2020

Kino-Schließung im Lockdown: Diese Filme verpassen wir im Dezember

"Wonder Woman", Wickie oder Waalkes müssen warten. Nun ist es fix: Unsere Kinos dürfen erst wieder ab 7. Jänner aufsperren.

von Franco Schedl

Welche Filmstarts werden durch die verlängerte Schließung verzögert? Wir stellen euch hier eine Liste jener Filme zusammen, die wir leider vorerst nicht zu sehen bekommen. 

Diese Ereignisse werden wir unter anderem verpassen: Milla Jovovich darf nicht gegen Monster antreten, Bully Herbig kann sich als Tod nicht verlieben, Wonder Woman versetzt uns nicht ins Jahr 1984 zurück, Billie Holiday wird nicht singen, Otto Waalkes schaut nicht zu Weihnachten vorbei, und Wickie findet zu Silvester kein magisches Schwert. Damit müssen wir leben.

Die Stimme des Regenwaldes - Die wahre Geschichte von Bruno Manser (4.12.)

1984 reist Bruno Manser in den Dschungel von Borneo, trifft auf einen Nomadenstamm und nimmt den Kampf gegen die Abholzung auf.

Vitalina Varela (4.12.)

Vitalina Varela kommt erst nach dem Begräbnis ihres Mannes von den Kapverden in Lissabon an.

Monster Hunter (4.12.)

Milla Jovovich wird in dieser Videogame-Verfilmung mit ihrer Crew in eine fremde Welt verschlagen, wo sie alle gegen übermächtige Kreaturen ums Überleben kämpfen.

 

Ein Doktor auf Bestellung (4.12.)

Ein Arzt schickt zu Weihnachten einen Lieferboten an seiner Stelle zu einem Patienten.

The Prom (4.12.)

In dieser Musical-Komödie kommt eine Gruppe von schillernden Theaterstars in eine US-Kleinstadt, um einem High-School-Mädchen zu helfen. Der Film startet allerdings am 11. Dezember auf Netflix.

 

Wunderschön (4.12.)

Dieser Film erzählt Geschichten von unterschiedlichsten Menschen, die alle im permanenten Optimierungswahn stecken.

Samartian (10.12.)

Ein Junge macht sich auf die Suche nach einem Superhelden, der seit zwanzig Jahren vermisst wird.

Wer wir sind und wer wir waren (11.12.)

Ein sensibles, vielschichtiges Familiendrama über ungeahnte Schicksalsschläge, verblüffende Kehrtwendungen und die Macht der Hoffnung.

The Midnight Sky (11.12.)

Postapokalyptisches Sci-Fi-Drama mit George Clooney in der Hauptrolle, der zudem auch Regie geführt hat. Dieser Film wird allerdings am 23. Dezember auf Netflix starten.

 

The Secret of the Kenyan Runners (11.12.)

Ein Dokumentarfilm von Barbara Gräftner ("Echte Wiener 2") über das Phänomen der kenianischen Weltklasse-Athleten.

Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien (11.12.)

Der Film durchlebt die ganze Entwicklung Schlingensiefs: vom quasi pubertierenden Filmemacher im Kunstblutrausch, über den Bühnenrevoluzzer von Berlin und Bayreuth bis hin zum Bestsellerautor.

 

Epicentro (11.12.)

Der neue Dokumentarfilm des Oscar-nominierten Regisseurs Hubert Sauper ist ein eindringliches Portrait des "utopischen" Kuba.

Martin Eden (11.12.)

In dieser Verfilmung des stark autobiografisch gefärbten Romans von Jack London entdeckt ein Seemann seine Berufung zum Schriftsteller.

Szenen meiner Ehe (11.12.)

Dieser sehr persönliche Dokumentarfilm hält Momente einer Beziehung mit der Handykamera fest

Ostwind - Der große Orkan (17.12.)

Ein letztes Mal sehen wir Ostwind, Mika und Ari auf der großen Leinwand und tauchen zum großen Kinofinale in die fasziniernde Zirkus-Welt ein.

 

Die Croods – Alles auf Anfang (17.12.)

Die animierte Steinzeitfamilie ist wieder da mit neuen Kreaturen aber auch neuen Freundschaften und jeder Menge Spaß für die ganze Familie.

 

Der Boandlkramer und die ewige Liebe (17.12.)

Michael Bully Herbig kehrt zurück in seine Rolle als personifizierter Tod und verliebt sich diesmal unsterblich in eine Frau.

 

Body of Truth (18.12.)

Die Doku begleitet vier Künstlerinnen auf einer faszinierenden, emotionalen Reise durch ihre Biographien.

Und morgen die ganze Welt (18.12.)

Mala Emde ("Wir töten Stella") und Noah Saveedra ("Egon Schiele") geben ein großartiges Paar in einem spannenden Politdrama.

Wonder Woman 1984 (23.12.)

In dieser Fortsetzung von "Wonder Woman" rettet die heldenhafte Amazone die Welt auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges im Jahr 1984. Auf diesen Film haben sich wohl alle am meisten grfreut. Inzwischen ist auch seine Laufzeit von 150 Minuten bekannt geworden. Doch leider müssen wir uns nun bis in nächste Jahr gedulden.

 

Contra (23.12.)

Sönke Wortmanns Film mit Nilam Farooq und Christoph Maria Herbst ist ein deutsches Remake der Komödie "Die brillante Mademoiselle Neila".

Lauras Stern (23.12.)

Eine Realverfilmung des Bilderbuch-Bestsellers von Klaus Baumgart.

Hoffnung (23.12.)

Die Beziehung zwischen einem Künstlerpaar wird einer Zerreissprobe unterzogen, nachdem die Frau eine lebensbedrohliche Diagnose erhält.

Catweazle (24.12.)

Otto Waalkes erweckt die legendäre Figur aus der britischen Kultserie von 1970 wieder zum Leben.

 

Oeconomia (25.12.)

Der Film von Carmen Losmann ("Work Hard Play Hard") ist ein Film über die Spielregeln des Kapitalismus und darüber, wie Geld entsteht.

Billie (25.12.)

Ein grandioses filmisches Denkmal für die Musiklegende Billie Holiday.

Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert (31.12.)

In einem liebevoll animierten Abenteuer gehen die beliebten Wikinger endlich wieder auf große Fahrt. Doch wann es so weit sein wird, können wir derzeit noch nicht sagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.