© Little Fish

News
11/25/2020

"Little Fish": Erster Trailer des romantischen Pandemie-Thrillers ist da

Weil die Realität in diesem Jahr schräger als die Fiktion ist, passt sich das Kino jetzt der Wirklichkeit an.

von Oezguer Anil

Knapp ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie kommen die ersten Virus-Filme ins Kino. Auch wenn im neuen Trailer zu "Little Fish" Menschen in Gesichtsmasken und demonstrierend auf der Straße zu sehen sind, geht es hier nicht um das Corona-Virus, sondern um die neuartige Krankheit NIA. Die Infizierten sind von Gedächtnisschwund betroffen und müssen sich mühsam ihre Vergangenheit rekonstruieren. Dabei erinnert die Idee an eine Mischung zwischen "Vergiss mein nicht!" und "28 Days Later".

Im Zentrum steht eine Liebesgeschichte rund um Jude (Jack O’Connell) und Emma (Olivia Cooke). Das Paar ist mit den Herausforderungen der Krankheit konfrontiert und als Judes Erinnerungslücken immer größer werden, versucht er mittels Therapie an seiner Geliebten festzuhalten.

Der brandaktuelle Trailer zeigt neben großen Blockbuster-Szenen wie einen herabstürzenden Hubschrauber, auch intime Momente im Leben des Pärchens. Der Kontrast zwischen einer globalen Pandemie und einem innigen Liebesdrama macht neugierig. 

Bis zum Kinostart im Februar 2021 müssen wir uns noch gedulden, aber diese Pandemie-Thriller sind schon jetzt zu sehen: 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.