Del Toro nimmt sein nächstes Projekt in Angriff

© APA - Austria Presse Agentur

News
06/15/2021

"Nightmare Alley": Corona verhalf Del Toro zu einem besseren Film

Das heißerwartete Werk mit Bradley Cooper, Blanchett und Rooney Mara hat durch die Corona-Drehpause an Substanz gewonnen.

von Franco Schedl

Normalerweise ist ein erzwungener Dreh-Stopp ein Horror-Szenario, weil der ausgeklügelte Dreh-Plan nicht eingehalten werden kann und mitten in der besten Arbeit plötzlich alles wieder stillsteht. 

Oscar-Preisträger Guillermo Del Toro ("The Shape of Water")  sieht das aber anders und denkt gar nicht daran, sich darüber zu beklagen, dass sein neuer Film "Nightmare Alley" lange auf Eis gelegt werden musste.

 

Gut genutzte Dreh-Pause

Im Rahmen der Reihe "Tribeca Talks" verriet der Regisseur via "Indiewire", dass er bereits sehr frühzeitig im März 2020 die Entscheidung getroffen habe, die Dreharbeiten seines aktuellen Projekts mit Bradley Cooper und Cate Blanchett zu unterbrechen, doch niemand hätte erwartet, dass die Arbeit erst sechs Monate später wieder aufgenommen werden konnte.

Del Toro hat die Zwangs-Pause jedenfalls gut genutzt: Er konnte das bereits gedrehte Material bearbeiten und ein Drittel des Werks fertigstellen. Dabei wurde ihm auch klar, dass einige Szenen neu geschrieben werden mussten, um Coopers Figur glaubwürdiger erscheinen zu lassen. Somit hat Corona in diesem Fall offenbar zu einem besseren Film beigetragen.

Star-Besetzung

Das Drehbuch basiert auf William Lindsay Greshams klassischem Krimi von 1946 und im Zentrum steht ein manipulativer Mann, der eine Beziehung mit einer Psychiaterin eingeht. Bald muss er erkennen, dass diese Frau womöglich noch gefährlicher ist als er selbst.

Del Toro versammelte eine echte Star-Riege. Abgesehen von Cooper und Blanchett in den Titelrollen, sind auch Ron Perlman, Rooney Mara, Willem Dafoe, Paul Anderson und Toni Collette vertreten.

"Nightmare Alley" soll im Jänner 2022 in unsere Kinos kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.