Stumptown, Serie

© ABC Studios

TV-Serien
04/27/2020

SERIEN-KALENDER: Diese Serien starten im Mai 2020

Das sind die Serien-Highlights, die im Mai bei heimischen Streaming-Anbietern sowie US-Sendern in die erste oder nächste Staffel starten.

von Erwin Schotzger

Wir haben hier wieder die Starttermine der Serien-Highlights im Mai 2020 zusammengetragen. Im Fall der Streaming-Anbieter Netflix, Amazon Prime, Apple TV+ und Disney+ ist der US-Serienstart meist identisch mit dem Starttermin im deutschsprachigen Raum. Wenn dies nicht der Fall ist, weisen wir natürlich darauf hin.

Darüber hinaus sind auch interessante Serienstarts bei US-Sendern in unsere Liste enthalten. In diesen Fällen geben wir den regionalen Streaming-Anbieter an, bei dem die Serie hierzulande verfügbar sein wird. Wenn es noch keinen konkreten Sender oder Starttermin gibt, stellen wir darüber Vermutungen auf Basis ähnlicher Serien oder vorhergehender Staffeln an.

 

NOCH IM APRIL

 

TEMPLE, Staffel 1 (Sky): Ab 30. April kümmert sich der erfolgreiche, aber durch eine persönliche Tragödie aus der Bahn geworfene Chirurg Daniel Milton (Mark Strong) um seine Patienten in einer illegalen Klinik in den Katakomben der Londoner U-Bahn. Dazu zählen verletzte Kriminelle ebenso wie mittellose Obdachlose. Seine Patienten stellen den Arzt vor gewisse Herausforderungen, aber darüber hinaus verfolgt der gute Doktor auch noch eine andere, nicht minder gefährliche Mission. Sky verspricht einen spannenden Mix aus Crime- und Medical-Drama. Die britische Serie basiert auf dem norwegischen Serien-Vorbild " Valkyrien".

 

1. MAI 2020

 

HOLLYWOOD, Miniserie (Netflix): Die sechsteilige Miniserie ist die zweite Netflix-Serie von Ryan Murphy ("Nip/Tuck", "Glee", "American Horror Story", "American Crime Story", "Pose") nach "The Politician". Im Mittelpunkt steht der von Darren Criss ("The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story", "Glee") gespielte Regisseur Raymond Ainsley. Gemeinsam mit afroamerikanischen und asiatischen Künstlern will er im Hollywood der späten 40er-Jahre ein Filmprojekt umsetzen und groß rauskommen – allen rassistischen und sexistischen Ressentiments der US-Traumfabrik zum Trotze!

 

TRYING, Staffel 1 (Apple TV+): In dieser für Apple TV+ in Koproduktion mit der BBC produzierten Comedy-Serie wünschen sich Nikki (Esther Smith) und Jason (Rafe Spall) ein Kind, doch leider klappt es nicht. Sie entscheiden sich daher für eine Adoption. Jetzt gilt es nur noch die Adoptionsbehörde von ihrer Eignung als Eltern zu überzeugen, was angesichts des doch recht chaotischen Lebens des Pärchens durchaus eine Herausforderung darstellt.

 

UPLOAD, Staffel 1 (Amazon Prime): Die Sci-Fi-Komödie von Amazon Prime Video spielt in einer nahen Zukunft, in der Menschen kurz vor dem Tod in ein digitales Leben nach dem Tod hochgeladen werden können. Nach einem Autounfall muss sich der junge App-Entwickler Nathan (Robbie Amell) rasch entscheiden. Unter diesen Unständen wählt er das luxuriöse Jenseits "Lakeview" der Firma Horizen, das auch die Familie seiner Freundin Ingrid (Allegra Edwards) nutzt. Dort lernt er allerdings den "Kundenservice-Engel" namens Nora (Andy Allo) kennen, der zu seiner besten Freundin wird. Serien-Schöpfer von "Upload" ist Greg Daniels, bekannt für Serien wie "The Office" und "Parks and Recreation".

 

INTO THE NIGHT, Staffel 1 (Netflix): In dieser belgischen Netflix-Serie wird die Sonne plötzlich zu einer tödlichen Bedrohung. Die Menschen in einem Flugzeug versuchen dem Sonnenaufgang zu entkommen, indem sie nach Westen fliegen. Inspiration für die Serie lieferte der Roman "The Old Axolotl" des polnischen Autors Jacek Dukaj.

 

BLACK-ISH, Staffel 5 (Amazon Prime): Die fünfte Staffel der Comedy-Serie über eine afroamerikanische Familie ist nun bei Amazon Prime Video zu sehen. Die sechste und letzte Staffel geht gerade beim US-Sender ABC zu Ende. Allerdings gibt es für Fans der Serie bereits die Sequel-Serie "Grown-ish" und die Prequel-Serie "Mixed-ish".

 

 

3. MAI

 

BILLIONS, Staffel 5 (Showtime): Der "Wall Street Beef" zwischen dem New Yorker Staatsanwalt Chuck Rhodes (Paul Giamatti) und dem Hedgefonds-Manager Bobby Axelrod (Damian Lewis) geht beim US-Sender Showtime schon in die fünfte Runde. Allerdings konnten einige Folgen der aktuellen Staffel aufgrund der Coronavirus-Krise nicht fertiggestellt werden und werden daher später ausgestrahlt. Hierzulande sind vier Staffeln von "Billions" bei Sky und Amazon Prime Video zu sehen. Wann die fünfte Staffel bei Sky erscheint, ist bisher nicht bekannt.

 

6. MAI

 

9-1-1, Staffel 3 (Sky): Die dritte Staffel der Katastrophen-Serie ist nun bei Sky zu sehen. Schon im April ging bei Sky auch die Spin-Off-Serie "9-1-1: Lone Star" mit Rob Lowe und Liv Tyler auf Sendung.

 

WORKIN' MOMS, Staffel 4 (Netflix): Die kanadische Serie rund um vier berufstätige Mütter, die sich aus einer Baby-Gruppe kennen, geht bei Netflix in die vierte Runde.

 

7. MAI

 

RIG 45, Staffel 2 (StarzPlay): Die Fortsetzung der schwedischen Krimiserie ist ab 7. Mai beim Amazon Prime-Channel StarzPlay zu sehen. Allerdings zunächst nur in der Originalversion, die deutsche Synchronfassung folgt bald. Der Fall rund um die Ölplattform Rig 45 wird wieder aufgenommen, nachdem eine Leiche an Land geschwemmt wird. Bei der Leiche soll es sich um den Bruder von Petra (Lisa Henni) handeln. Die Polizeibeamten Emma Marshall (Natalie Gumede) und Trevor Webb (Ciarán McMenamin) stellen fest, dass sie Petra zurück zur Rig 45 bringen müssen, um herauszufinden, wie Fredrik gestorben ist.

 

8. MAI

 

DISPATCHES FROM ELSEWHERE, Staffel 1 (Amazon Prime): In der Mystery-Serie mit Jason Segel ("How I Met Your Mother") und Sally Field ("Maniac") geht es um rätselhafte Botschaften, die vier Menschen aus Philadelphia in ihrem Alltag entdecken. Gemeinsam wollen sie dem Geheimnis dahinter auf die Spur kommen. Die Serie des "The Walking Dead"-Senders AMC ist als Anthologie angelegt: Jede Staffel erzählt eine abgeschlossene Geschichte in zehn, einstündigen Episoden.

 

MAYANS MC, Staffel 1 (Sky): Die "Sons of Anarchy"-Spin-off-Serie spielt rund zweieinhalb Jahre nach dem Ende der Originalserie in der fiktiven kalifornischen Grenzstadt Santo Padre, wo die Bikergang "Mayans Motorcycle Club" den Ton angibt. Der frisch aus dem Knast entlassene Ezekiel "EZ" Reyes (J. D. Pardo), schwarzes Schaf einer wohlhabenden Latino-Familie, will bei dem berüchtigten Clan als neues Mitglied einsteigen. Nun ist die erste Staffel der Serie endlich auch in deutscher Sprache bei Sky zu sehen. Die zweite Staffel lief bereits im Vorjahr beim US-Sender FX, eine dritte ist bereits in Produktion.

 

DEAD TO ME, Staffel 2 (Netflix): Wie geht es weiter mit Jen (Christina Applegate) und Judy (Linda Cardellini)? In der schwarzen Komödie im Serienformat trauert die Witwe und Mutter Jen um ihren Ehenmann Ted, der bei einem Autounfall mit Fahrerflucht ums Leben kam. Auch in der zweiten Staffel gibt es wieder einige Geheimnisse zu hüten.

 

THE EDDY, Staffel 1 (Netflix): In diesem TV-Drama von Regisseur Damien Chazelle ("La La Land") spielt Musik eine große Rolle: Der Pianist Elliot Udo (André Holland) ist Miteigentümer eines Pariser Jazzclubs, der nicht sehr erfolgreich läuft. Als ob die Probleme mit seiner Band und seinem Club nicht schon reichen würden, taucht auch noch seine jugendliche Tochter (Amandla Stenberg) wieder in seinem Leben auf. Die Musik der achtteiligen Netflix-Serie stammt von den Grammy-Gewinnern Glen Ballard und Randy Kerber, bekannt als Musikproduzenten für klingende Namen wie Michael Jackson, Alanis Morissette, Shakira, Anastacia und Katy Perry.

 

12. MAI

 

KIDDING, Staffel 2 (Sky): Die zweite Staffel der herzzerreißenden Showtime-Dramedy mit Jim Carrey ist nun in deutscher Sprache bei Sky zu sehen.

 

I KNOW THIS MUCH IS TRUE, Miniserie (HBO/ Sky): In dieser Miniserie des US-Senders HBO brilliert Mark Ruffalo in einer Doppelrolle: Die epische Familiensaga auf Basis des gleichnamigen Romans von Wally Lamb erzählt die Geschichte der eineiigen Zwillingsbrüder Dominick und Thomas Birdsey, beide gespielt von Ruffalo. Das dramatische Leben der ungleichen Zwillingsbrüder wird in Rückblicken geschildert. Zunächst ist bei Sky nur die englische Originalversion zu sehen. Die deutsche Synchronfassung ist erst im Sommer zu erwarten.

 

15. MAI

 

WHITE LINES, Staffel 1 (Netflix): Die spanische Netflix-Serie stammt vom "Haus des Geldes"-Macher Álex Pina. Als die Leiche ihres Bruders 20 Jahre nach seinem mysteriösen Verschwinden auf Ibiza aufgefunden wird, macht sich seine Schwester Zoe (Laura Haddock) auf den Weg zur Partyinsel. Sie will mehr über den Tod ihres Bruders herausfinden und trifft dort alte Freunde ihres Bruders. Doch bald stellt sie fest, dass die glamouröse Partyinsel auch ihre Schattenseiten hat.

 

17. MAI

 

HIGHTOWN, Staffel 1 (Starz/ StarzPlay): Das heitere Leben von Jackie Quiñones (Monica Raymund), einer partywütigen Beamtin der US-Fischereibehörde, gerät aus den Fugen, als sie am Strand eine Leiche entdeckt. Nach diesem traumatischen Erlebnis will sie nicht nur dem Alkohol abschwören, sondern kommt auch zur Überzeugung, dass nur sie den Mordfall aufklären kann. Dabei kreuzen sich ihre Wege mit dem aggressiven, aber erfolgreichen Sergeant Ray Abruzzo (James Badge Dale) von der Anti-Drogen-Einheit. Das achteilige Crime-Drama des US-Senders Starz ist hierzulande bei StarzPlay zunächst in englischer Originalsprache zu sehen.

 

19. MAI

 

STARGIRL, Staffel 1 (The CW): Das DC-ArrowVerse des US-Senders The CW bekommt Zuwachs. Courtney Whitmore, bekannt aus der Teenie-Serie "Bella and the Bulldogs", schlüpft in die Rolle der jugendlichen Superheldin Stargirl. Produzent ist wieder Greg Berlanti wie auch bei "Arrow", "Legends of Tomorrow", "The Flash", "Supergirl" und zuletzt "Batwoman". Wann und wo – Netflix oder Amazon Prime – die Serien hierzulande erscheint, ist noch unklar.

 

STUMPTOWN, Staffel 1 (Sky): In der Verfilmung der gleichnamigen Comic-Serie von Greg Rucka spielt Cobie Smulders ("How I Met Your Mother") die chaotische Privatdetektivin Dex Parios in Portland (im Volksmund auch "Stumptown" genannt). Als Ex-Marine in Afghanistan leidet sie an einer Posttraumatischen Belastungsstörung, was dazu führt, dass sie weder ihr eigenes noch das Leben ihres jüngeren Bruders wirklich gut unter Kontrolle hat. Aber immerhin räumt sie immer wieder im Leben anderer Leute auf. Gegen Bezahlung versteht sich! Das ebenso humorvolle wie actionreiche ABC-Crime-Drama ist nun bei Sky zu sehen.

 

SWEET MAGNOLIAS, Staffel 1 (Netflix): Romantisches TV-Drama rund um das Leben dreier bester Freundinnen in South Carolina rund um Liebe, Karriere und Familie. Die zehnteilige Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman der Liebeschnulzen-Autorin Sherryl Woods.

 

20. MAI

 

THE PLOT AGAINST AMERICA, Staffel 1 (Sky): Die sechsteilige Miniserie auf Basis des gleichnamigen Romans von Philip Roth erzählt die historisch-fiktive Geschichte einer faschistischen Machtübernahme in den USA unter dem Präsidenten Charles Lindbergh. In den Hauptrollen sind Winona Ryder, John Turturro, Morgan Spector und Zoe Kazan zu sehen. Die HBO-Serie ist ab 20. Mai in deutscher Sprache bei Sky zu sehen.

 

THE 100, Staffel 7 (The CW): Die siebente und letzte Staffel der postapokalyptischen Sci-Fi-Serie startet beim US-Sender The CW. Hierzulande läuft die Serie beim Sender Sixx. Daher ist die Serie auch in der Flatrate von Joyn, dem Streaming-Service von ProSiebenSat.1 Media, enthalten. Wann die neue Staffel dort zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Die sechs bisherigen Staffeln sind auch bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

22. MAI

 

HOMECOMING, Staffel 2 (Amazon Prime): In der zweiten Staffel der Amazon-Serie gibt es kein Wiedersehen mit Julia Roberts. Stattdessen steht ein neuer Charakter im Mittelpunkt, der von Janelle Monáe gespielt wird. Über die Handlung, die nicht mehr auf dem gleichnamigen Podcast beruht, ist auch diesmal wenig bekannt. Die Staffel beginnt jedenfalls mit Jean Monáe, die auf einem Ruderboot mitten in einem See aufwacht – ohne Erinnerung wie sie dahin gekommen ist. Es wird also wieder mysteriös.

 

23. MAI

 

DYNASTY, Staffel 3 (Netflix): Die Seifenoper-Neuverfilmung, die hierzulande als "Der Denver-Clan" läuft (obwohl der Reboot in Atlanta spielt), geht auf Netflix in die dritte Staffel.

 

25. MAI

 

SNOWPIERCER, Staffel 1 (TNT/ Netflix): Die Serien-Adaption des gleichnamigen Sci-Fi-Films (2013) von Regisseur Bong Joon-ho, der wiederum auf einer französischen Comic-Vorlage basiert, stammt von "Orphan Black"-Macher Graeme Manson: In einer postapokalyptischen Zukunft ist die Welt zu Eis erstarrt. Die Reste der Menschheit leben in einem langen Zug, in dem ein strenges Klassensystem herrscht. Doch eine Revolte der unteren Klassen in den hintersten Waggons zeichnet sich ab. Schon bevor die erste Staffel beim US-Sender TNT an den Start ging, ist schon die zweite in Planung. Ab 25. Mai bei Netflix in deutscher Sprache.

 

27. MAI

 

LOVE LIFE, Staffel 1 (HBO Max): Die Anthologie-Serie von Writer/Director Sam Boyd mit Anna Kendrick in der Hauptrolle ist die erste Serie des neuen US-Streamingdienstes HBO Max, der am 27. Mai 2020 in den USA startet. Die Serie ist im Wesentlichen eine romantische Komödie im Serienformat. In der ersten Staffel dreht sich alles um das Liebesleben von Darby, gespielt von Anna Kendrick. Hierzulande wird die Serie höchstwahrscheinlich bei Sky zu sehen sein. Ein konkreter Starttermin ist noch nicht bekannt.

 

MARVEL'S AGENT OF S.H.I.E.L.D., Staffel 7 (ABC): Die siebente und letzte Staffel der Marvel-Serie rund um S.H.I.E.L.D.-Agent Phil Coulson (Clark Gregg) und sein Team startet beim US-Sender ABC. Hierzulande ist die Serie in Zukunft wohl bei Disney+ zu sehen. Dort sind zurzeit aber nur drei der bisher sechs Staffeln zu sehen. Ein konkreter Starttermin von Staffel 7 ist noch nicht bekannt. Die ersten fünf Staffeln sind auch bei Amazon Prime Video verfügbar, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

28. MAI

 

DEVILS, Staffel 1 (Sky): Die italienische Serie basiert auf dem Roman von Guido Maria Brera. Im Mittelpunkt stehen der ehrgeizige Banker Massimo Ruggero (Alessandro Borghi) und dessen Chef und Mentor Dominic Morgan (Patrick Dempsey) im London des Jahres 2011. Als die drogenabhängige Frau von Massimo in einen Skandal verwickelt wird, bei dem Dominic seine Finger im Spiel hat, kommt es zum Konflikt.

 

VAGRANT QUEEN, Staffel 1 (SYFY/ Sky): Die Science-Fiction-Serie verfilmt die gleichnamige Comic-Serie von Magdalene Visaggio: Die Weltraum-Piratin und ehemalige Prinzessin Elida (Adriyan Rae) begibt sich auf die Suche nach ihrer totgeglaubten Mutter, was sie erneut auf die Abschussliste ihres Erzfeindes Commander Lazaro (Paul du Toit) bringt. Klingt kitschig? Ist es wohl auch. Zu sehen ab 28. Mai bei SYFY Deutschland (via Sky oder Magenta TV).

 

29. MAI

 

QUEEN OF THE SOUTH, Staffel 4 (Netflix): Wer immer noch nicht genug vom mexikanischen Drogenkartell hat, bekommt mit "Queen of the South" neuen Serien-Stoff: Am 29. Mai erfahren wir bei Netflix wie die Geschichte von Teresa Mendoza (Alice Braga) in der vierten Staffel weitergeht. Eine fünfte Staffel ist beim US-Sender USA Networks bereits in Produktion.

 

SPACE FORCE, Staffel 1 (Netflix): Wen diese Komödie an den Büro-Klamauk "The Office" erinnert, der liegt goldrichtig. Denn die Macher der Serie sind Greg Daniels und Steve Carell. Letzterer spielt den Vier-Sterne-General Mark R. Naird, der widerwillig die Leitung der neuen "Space Force" der US-Streitkräfte übernimmt. In der Folge geht es in der Netflix-Komödie um den Büroalltag in der neuen Abteilung des US-Militärs. Neben Carell mit dabei sind auch Lisa Kudrow ("Friends") als die Frau des Generals und John Malkovich als Wissenschaftler Dr. Adrian Mallory.

 

RAMY, Staffel 2 (Hulu): Beim US-Streamingdienst Hulu startet die zweite Staffel der vielgelobten Comedy-Serie in die zweite Staffel. Hierzulande werden die zehn neuen Episoden wohl wieder beim Amazon-Channel StarzPlay zu sehen sein. Einen konkreten Starttermin gibt es aber noch nicht.

DER BEISCHLÄFER, Staffel 1 (Amazon Prime): In der Amazon-Originalserie aus Deutschland spielt Markus Stoll alias Harry G den umtriebigen Automechaniker Charlie Menzinger. In der bayerischen Komödie kommt er als Schöffe unfreiwillig zum Handkuss und entwickelt in der Folge einen eigenwilligen Sinn für Gerechtigkeit, was wiederum der strengen Berufsrichterin Julia Kellermann (Lisa Bitter) missfällt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.