she-will-ifc.png

© IFC Midnight

News
07/20/2022

"She Will"-Trailer: Hexen-Horror von Argento produziert

Im schottischen Hochland entwickelt eine Schauspieldiva plötzlich Hexen-Kräfte, mit denen sie Rache an Feinden nehmen kann.

von Franco Schedl

Sobald der italienische Horror-Maestro Dario Argento als Produzent für einen Hexenfilm tätig wird, darf man sich hohen Erwartungen hingeben, denn immerhin hat der Mann ja selber mit "Suspiria" 1977 einen der genialsten Filme aus diesem Genre abgeliefert.

In dem neuen Werk "She Will" übernimmt zwar Charlotte Colbert die Regie, doch die Bilder aus dem ersten Trailer verraten, dass hier hohe gestalterische Kraft einen vielversprechenden Horrorfilm in Szene gesetzt hat:

Horror im schottischen Hochland

Nach einer doppelten Mastektomie zieht sich die ältere Schauspielerin Veronica Ghent (Alice Krige) in Begleitung einer jungen Krankenschwester zu einem Erholungsurlaub in die schottischen Highlands zurück. Sehr viel Erholung findet die Diva allerdings nicht, da sie immer wieder von Alpträumen heimgesucht wird und traumatische Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit durchlebt, bei denen vor allem der skrupellose Star-Regisseur Hathbourne (Malcolm McDowell) eine Rolle spielt.

Plötzlich nimmt Veronica auch seltsame neue Kräfte an sich wahr, mit deren Hilfe sie an ihren Feinden Rache nehmen könnte. Sie versucht dieser Veränderungen auf den Grund zu gehen und findet heraus, dass sie sich in einer Gegend aufhält, wo es einst zu grausamen Hexenverbrennungen gekommen ist. Wirken diese Ereignisse noch bis in die Gegenwart fort?

Hauptdarstellerin Alice Krige hat übrigens bereits einschlägige Erfahrungen gesammelt, da sie in der modernen Märchen-Version "Gretel & Hänsel" 2020 als Hexe zu sehen war.

"She Will" feierte seit seiner Entstehung 2021 bereits auf einigen internationalen Fantasy-Filmfestivals Triumphe und startete Mitte Juli in ausgewählten US-Kinos. Hoffentlich findet der Film bald einen Weg zu uns, da er es in seiner Machart wohl ohne weiteres mit einem modernen Horror-Klassiker wie "Midsommar" aufnehmen kann.

Kommentare