The Expanse

© Amazon

News
12/18/2020

"The Expanse": Warum nach dem Serien-Ende noch nicht Schluss sein muss

Die Buch-Autoren erklären, warum die sechste Staffel das ideale Ende für die Serie ist, und deuten an, dass es danach weitergehen könnte.

von Erwin Schotzger

"The Expanse" startet heute bei Amazon Prime Video in die fünfte und vorletzte Staffel. Die populäre Science-Fiction-Serie auf Basis der Roman-Reihe der Autoren Daniel Abraham und Ty Franck (die hinter dem Pseudonym James S.A. Corey stecken) wird mit der sechsten Staffel enden. In einem Interview mit "Syfy Wire" erklären die Autoren, warum der Abschluss der TV-Serie mit der sechsten Staffel durchaus Sinn macht, obwohl es noch drei weitere Romane gibt, die verfilmt werden können. 

Für Fans der TV-Serie mag es eine schlechte Nachricht sein, dass "The Expanse" mit der sechsten Staffel enden wird – vor allem weil die Serie damit erst beim sechsten Buch "Babylon's Ashes" (dt. Titel: "Babylons Asche") der Roman-Reihe steht. Es gibt aber noch zwei "The Expanse"-Romane und das neunte und letzte Buch mit dem Titel "Leviathan Falls" soll 2021 erscheinen. Drei Bücher wären also noch zu verfilmen. Warum also die Serie beenden?

Idealer Abschluss für die Serie

Abraham erklärt, dass in "Babylon's Ashes" die meisten Handlungsstränge der vorhergehenden Bücher abgeschlossen und aufgelöst werden. Im siebenten und nächsten Buch "Persepolis Rising" macht die Handlung dann einen Sprung von 30 Jahren in die Zukunft. Für die Sci-Fi-Serie sei daher ein Abschluss der Geschichte mit der sechsten Staffel ideal. Auch Co-Autor Franck sieht es ähnlich: "Das war sogar der einfachste Teil von Staffel 6, weil das Ende des sechsten Buches ist eine ziemlich ersichtliche Pause in der Geschichte." Für die Fans der Serie wird sich das Finale daher  wie ein zufriedenstellender Abschluss anfühlen, so die Autoren. 

Sequel-Serie bietet sich an

"Noch sind wir nicht tot! Nur weil die Serie endet, heißt das noch lange nicht, dass das Franchise ausradiert wird. Wir werden sehen, was passiert", sagt Abraham. Das klingt durchaus nach einer guten Chance für eine Sequel-Serie, die auch die Geschichte der verbleibenden drei Romane verfilmt – vermutlich aber mit anderen Hauptfiguren. Bisher gibt es von Seiten der Amazon Studios, die hinter der Sci-Fi-Serie "The Expanse" stecken, allerdings keine Bestätigung einer Nachfolgeserie. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. 

"The Expanse" ist bei Amazon Prime Video zu sehen. Die fünfte Staffel startet heute mit den ersten drei Episoden, die restlichen Folgen erscheinen wöchentlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.