© Netflix

News
04/02/2021

"Things Heard & Seen"-Trailer: Amanda Seyfrieds Netflix-Horror

Seyfried muss sich in diesem Horror-Thriller den Gefahren stellen, die in einer Kleinstadt und einem Farmhaus lauern.

von Franco Schedl

Amanda Seyfried kann sich derzeit über eine Oscar-Nominierung für ihr Mitwirken an David Finchers historischem Hollywood-Drama "Mank" freuen. Dieser Film über die Entstehung von Orson Welles Allzeit-Klassiker "Citizen Kane" war eine Netflix-Produktion und auch für ihr nächstes Projekt bleibt die 35-jährige Darstellerin dem Streaming-Giganten treu. Allerdings wechselt sie das Genre, denn "Things Heard & Seen" ist ein echter Horror-Film.

Der Trailer verheißt eine klassische Spukhaus-Geschichte mit Kleinstadt-Mystery.

Grauen in der Kleinstadt

In den 1980ern verlässt Catherine Clare (Seyfried) Manhattan, um in die kleine Ortschaft Chosen im Bundestaat New York zu ziehen, da ihr Ehemann (James Norton) an einem benachbarten College einen Job als Kunstgeschichts-Lehrer erhalten hat. Obwohl sie ihr Bestes tut, das neubezogene Farmhaus in einen Platz zu verwandeln, an dem sich die Familie gut einleben kann, fühlt sie sich immer mehr verlassen und isoliert. Sie glaubt, dass sich hinter den Wänden des baufälligen Anwesens etwas Böses verbirgt, das immer mehr Einfluss auf sie gewinnt und auch ihr Eheleben negativ beeinflusst.


 

Romanvorlage

Der Film basiert auf Elizabeth Brundages gefeiertem Roman, und das Regie-Duo Shari Springer Berman und Robert Pulcini (Oscar-Nominierung für "American Splendor") hat neben der Inszenierung auch die Drehbuch-Adaption übernommen. Als weitere DarstellerInnen sind Natalia Dyer, F. Murray Abraham, Alex Neustaedter, Rhea Seehorn und Michael O’Keefe zu hören und zu sehen.

"Things Heard & Seen" wird am 29. April auf Netflix starten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.