© Netflix/YouTube

News
11/12/2021

"Voir"-Trailer: Netflix-Doku-Serie von Fincher feiert das Kino

Fincher wird in der Netflix-Serie das Kino in all seinen Facetten feiern und zeigen, wie Filme unser Leben geprägt haben.

von Franco Schedl

Der bekennende Cineast David Fincher hat gemeinsam mit David Prior eine neue Netflix-Serie entwickelt, in der das Kino in all seinen Facetten gefeiert wird.

Die Doku-Serie "Voir" wird in Essay-Form davon berichten, welche wichtigen Erfahrungen uns mit großen Filmen verknüpfen und wie uns Kino-Besuche geprägt haben.

Der erste Trailer gibt einen guten Eindruck davon, was uns erwartet:

Hier verquickt sich offenbar in einer faszinierenden Mischung Film-Geschichte mit unseren eigenen Lebensgeschichten, und das Kino erweist sich als Ort, aus dem wir alle positiv verändert hervorgehen.

Hollywood-Geschichte

Einen schöneren Liebesbrief kann sich Hollywood gar nicht wünschen, und Fincher ist genau der richtige Verfasser dafür. Immerhin ist er in seinem letzten Werk "Mank" bereits tief in die Geschichte Hollywoods eingetaucht, als er mit Gary Oldman als Drehbuchautor Herman J. Mankiewicz über das Zustandekommen der legendären Orson Wells-Films "Citizen Kane" berichtete.  


 

"Voir" wird uns deutlich vor Augen führen, welchen Stellenwert das Kino in unser aller Leben einnimmt. Die Doku-Serie besteht aus sechs Episoden, die von Walter Chaw, Drew McWeeny, Taylor Ramos, Sasha Stone und Tony Zhou erzählt werden.

"Voir" soll ab 6. Dezember auf Netflix verfügbar sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.